korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

Rechtschreibforum

Bei Fragen zur deutschen Rechtschreibung, nach Duden richtigen Schreibweise, zu Grammatik oder Kommasetzung, Bedeutung oder Synonymen sind Sie hier richtig. Bevor Sie eine Frage stellen, nutzen Sie bitte die Suchfunktionen.

Pluralis Majestatis auch bei sich selbst groß?

Autor:Maya
Datum: Do, 13.6.2019, 08:14

Hallo,

ich hatte diese Frage schon einmal gestellt, allerdings nicht als registrierter Nutzer. Da das Thema, das ich letzte Woche dazu erstellt habe, jedoch nicht zu erscheinen scheint, eröffne ich nun ein neues und hoffe, dass es dieses Mal klappt.

Und zwar geht es um den Pluralis Majestatis. Als Anrede schreibt man den natürlich groß, doch wie ist es bei der ersten Person Singular, wenn sich jemand selbst bezeichnet?

In einem Artikel zu Sprachwissen schreibt ihn der Duden klein:
„Wir, Wilhelm, von Gottes Gnaden deutscher Kaiser, weigern uns, auf einem Thron zu sitzen, der ohne ‚h‘ geschrieben wird.“

Wikipedia hingegen sagt, man schreibe ihn immer groß und zitiert den Papst:
„Wir, Benedictus PP. XVI im 1. Jahr Unseres Pontifikates …“

Nun bin ich mir unsicher, ob dem Duden da ein Fehler unterlaufen ist, oder sich Wikipedia da von einer Eigenheit der katholischen Kirche hat verleiten lassen.
Wer hat denn nun recht? Und gibt es irgendwo klare Regelungen dazu? Ich muss mich für meine Arbeit nach dem Duden richten, finde in den Nachschlagewerken, die ich vom Duden-Verlag habe, aber leider keine klaren Aussagen dazu.

Ganz vielen Dank schon im Voraus!

 

antworten