korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

Rechtschreibforum

Bei Fragen zur deutschen Rechtschreibung, nach Duden richtigen Schreibweise, zu Grammatik oder Kommasetzung, Bedeutung oder Synonymen sind Sie hier richtig. Bevor Sie eine Frage stellen, nutzen Sie bitte die Suchfunktionen.

Re: sitt, sitter, sittest?

Autor:Antipathy
Datum: So, 4.11.2007, 11:17
Antwort auf: Re: sitt, sitter, sittest? (Frederic)

Sitt? Uff, das zu lesen tut schon weh. Ich weiß nicht welches Hirn da gerade ausgesetzt hat, aber wie - zur Hölle - kommt man auf die Idee einen (Eis-)teehersteller als "Marketingsymbol" zu nutzen? Immerhin denke ich persönlich nicht, dass Lipton wirklich auf die deutsche Sprache eingreifen sollte.
Zwar war es ganz niedlich aufgezogen, von dem Dudenverlag, warum jedoch wählt man den Bekanntsheitsgrad eines Herstellers für Erfrischungsgetränke? Hat Lipton ein kulturelles interesse an dem Gegenteil von "nicht (mehr) durstig"? Das einzige interesse könnte ich mir im kommerziellen Bereich vorstellen. Da prangert jetzt eben nicht mehr auf Plakaten: "Ich bin so durstig - aaah, Lipton! - jetzt bin ich erfrischt" sondern: "Jetzt bin ich sitt!", das spart immerhin 5 Buchstaben, mehr Platz für Angebote oder ähnliches.

Zudem finde ich Sitt wie jeder Neologismus hört sich einfach mal wieder schön behämmert an. Ich sage satt, da mir der dunkle Vokal a in verbindung mit dem doppelten t und dem s sehr gefällt. "Satt" hört sich an sich eher ruhig an, als wäre etwas beseitigt, indem Fall die Aufnahme von Nahrung.
"Sitt", das würde eher zu meiner aufgedrehten Spanischlehrerin passen, die jeden Moren in die Klasse mit einem, beinahe gekrähten, "Buenos dias!" kommt. Da könnte ich mir auch ein "Sitt" schön vorstellen.
Und jetzt betätige ich meinen Duden, um den geliebten Klassenkameraden klar zu machen, dass es das Wort sitt einfach nicht gibt, obgleich es existiert... aber immerhin gibt es das Wort Urugtalimosienal auch nicht, obwohl ich es hier sehr eindeutig ausgeschrieben habe. Und als Bedeutung: "Die Abwesenheit von intelligenz, die Menschen dazu verleitet idiotische Begriffe in die deutsche Sprachwelt einzufügen". Als hätten wir nicht schon genug Anglizismen...

Hiermit verabschiedet sich der Antipathy mit einem cool gethigteten winken und einer gedownloadeten neuen Erfahrung, sich wohl bewusst, dass Urugtalimosienal sehr paradox ist ;)

 

antworten


Beiträge zu diesem Thema

Wer seinen Durst gestillt hat, ist künftig "sitt"
News -- Do, 7.10.1999, 18:44
sitt, sitter, sittest?
Julian von Heyl -- Do, 7.10.1999, 19:24
Re: sitt, sitter, sittest?
Frederic -- Do, 7.10.1999, 20:16
Re: sitt, sitter, sittest?
Julian von Heyl -- Sa, 9.10.1999, 11:24
Re: sitt, sitter, sittest?
WolfgangK. -- So, 10.10.1999, 03:50
Re: sitt, sitter, sittest?
Frederic -- Mo, 11.10.1999, 22:34
Re: sitt, sitter, sittest?
Antipathy -- So, 4.11.2007, 11:17
Re: sitt, sitter, sittest?
Julian von Heyl -- Di, 12.10.1999, 01:17
Re: sitt, sitter, sittest?
Frederic -- Mo, 11.10.1999, 22:37
Sittenverfall
Regina -- Mi, 13.10.1999, 10:16
Re: Sittenverfall
Julian von Heyl -- Mi, 13.10.1999, 11:59
Re: Sittenverfall
Regina -- Mi, 13.10.1999, 23:10
Re: Sittenverfall
Julian von Heyl -- Do, 14.10.1999, 00:50
Re: Sittenverfall
Regina -- Do, 14.10.1999, 19:57
Re: Sittenverfall
Julian von Heyl -- So, 17.10.1999, 19:15
OED
Regina -- So, 17.10.1999, 20:53
Re: OED
Frederic -- Do, 21.10.1999, 20:20
Re: Sat
Lemuel -- Sa, 23.10.1999, 18:11
sitt - Blödsinn!
Walther -- Do, 9.3.2006, 01:45
Re: sitt, sitter, sittest?
malte -- Mi, 11.1.2006, 23:59
Re: Wer seinen Durst gestillt hat, ist künftig "sitt"
Samuel -- Sa, 12.12.2009, 02:06
Re: Wer seinen Durst gestillt hat, ist künftig "si
Tom S. Fox -- Sa, 12.12.2009, 22:46