korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

Rechtschreibforum

Bei Fragen zur deutschen Rechtschreibung, nach Duden richtigen Schreibweise, zu Grammatik oder Kommasetzung, Bedeutung oder Synonymen sind Sie hier richtig. Bevor Sie eine Frage stellen, nutzen Sie bitte die Suchfunktionen.

Re: gezogenen

Autor:Zuckerschnecke
Datum: Di, 17.3.2020, 14:00
Antwort auf: gezogenen (Pumene)

> Er stand noch mal auf und lief in die Küche, um den fertig gezogenen Tee zu holen.

> Kann man so formulieren?

Fraglos kann man so formulieren. Du hast uns doch soeben einen Beleg dafür geliefert.

Ich vermute, dass Dich Julians Beispiel aus dem Duden nicht ganz überzeugt, da »backen« transitiv ist und »ziehen« in der hier vorliegenden Bedeutungsvariante intransitiv, einigermaßen atelisch und nicht sonderlich transformativ, weshalb dessen Perfekt (zumindest laut Duden online) mit dem Hilfsverb »haben« gebildet wird. Von solchen Verben gebildete Perfektpartizipien werden gewöhnlich nicht attributiv gebraucht. Dein Zweifel ist also grundsätzlich nachvollziehbar.

Da das Verb »ziehen« in der hier vorliegenden Bedeutungsvariante einer gewissen Transformativität jedoch nicht völlig entbehrt, schwankt der Gebrauch des Perfekthilfsverbs aber in den letzten Dekaden durchaus. Hier ein frühes, gleich zweifaches Beispiel aus dem Jahr 1992 für das Perfektpartizip aus der Süddeutschen Zeitung:

Bei Versuchen im Reagenzglas waren Zinksalzlösungen bekannter Konzentration mit unterschiedlichen Mengen schwarzen Tees versetzt worden. Nach Zugabe von kurzgezogenem Tee (drei Minuten) sank der Zinkgehalt je nach Teemenge um 55 bis 80 Prozent. Bei länger gezogenem Tee (fünf Minuten) lag der Schwund etwas niedriger.

In Deinem Beispiel kommt auch noch das Telizität schaffende Adverbial (oder gegebenenfalls die Verbpartikel) »fertig« hinzu, was die Motivation für das Perfekthilfsverb »sein« und auch für den attributiven Gebrauch des Perfektpartizips noch steigert.

Ich habe mich hier keineswegs gegen eine Umformulierung ausgesprochen, auch nicht für das Schreiben oder für das Lesen von Trivial- oder Banalliteratur, deren Titel zu nennen man sich offensichtlich schon schämt.

 

antworten


Beiträge zu diesem Thema

gezogenen
Pumene -- Di, 17.3.2020, 00:53
Re: gezogenen
Julian von Heyl -- Di, 17.3.2020, 02:09
Re: gezogenen
Vollprofi -- Di, 17.3.2020, 12:23
Re: gezogenen
Pumene -- Di, 17.3.2020, 14:01
Re: gezogenen
Zuckerschnecke -- Di, 17.3.2020, 17:59
Re: gezogenen
Pumene -- Di, 17.3.2020, 22:38
Re: gezogenen
Zuckerschnecke -- Mi, 18.3.2020, 10:18
Re: gezogenen
Gernot Back -- Mi, 18.3.2020, 13:01
Re: gezogenen
Pumene -- Mi, 18.3.2020, 13:40
Re: gezogenen
Gernot Back -- Mi, 18.3.2020, 16:57
Re: gezogenen
Julian von Heyl -- Mi, 18.3.2020, 18:10
Re: gezogenen
Gernot Back -- Mi, 18.3.2020, 19:03
Re: gezogenen
Julian von Heyl -- Mi, 18.3.2020, 19:49
Re: gezogenen
Zuckerschnecke -- Do, 19.3.2020, 10:17
Re: gezogenen
Zuckerschnecke -- Di, 17.3.2020, 14:00