korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

Rechtschreibforum

Bei Fragen zur deutschen Rechtschreibung, nach Duden richtigen Schreibweise, zu Grammatik oder Kommasetzung, Bedeutung oder Synonymen sind Sie hier richtig. Bevor Sie eine Frage stellen, nutzen Sie bitte die Suchfunktionen.

Re: Kommasetzung

Autor:Pumene
Datum: Mo, 11.5.2020, 22:28
Antwort auf: Re: Kommasetzung (Tine)

> könntest du zu Lernzwecken bitte noch erklären, welche
> Prädikatsteile es in dem Satz sind, die das "manchmal sogar
> tagelang" umschließen, sodass kein Komma gesetzt werden
> darf?

Hallo Tine

Ich habe diese Antwort nicht für Sheri geschrieben, sondern für Gernot Back, weil ich seine Antwort für befremdlich hielt. Dabei habe ich ein Beispiel gewählt, dass vielleicht so nicht auf Sheris Satzfragment vom 21.1.2020 passt, sondern eher „Einschübe“ oder „nachgestellte Erläuterungen“ betrifft. Vielleicht war das von mir nicht besonders klug gewählt.

Ich versuche es erneut:

Ein Komma wird zum Beispiel nicht gesetzt, wenn gleichrangige Sätze oder Wortgruppen mit „und“ verbunden werden.

§ 72 Sind die gleichrangigen Teilsätze, Wortgruppen oder Wörter durch und, oder, beziehungsweise/bzw., sowie (= und), wie (= und), entweder ... oder, nicht ... noch, sowohl ... als (auch), sowohl ... wie (auch) oder durch weder ... noch verbunden, so setzt man kein Komma.

https://www.korrekturen.de/regelwerk/zeichensetzung2-1b.shtml#P72

(2) gleichrangige Wortgruppen oder Wörter in Aufzählungen:
Der Nachbar hatte versprochen den Briefkasten zu leeren und die Blumen zu gießen und hin und wieder zu lüften. Völlig erschöpft und vom Regen durchnässt kamen sie nach Hause.
Sie fährt sowohl bei gutem als auch bei schlechtem Wetter. Der März war kalt und unfreundlich. Das ist ein ausgesprochen süßes sowie widerlich klebriges Getränk. Feuer, Wasser, Luft und Erde
Sie fährt entweder mit dem Auto oder mit dem Zug. Er ist klug und dabei faul. Nein und abermals nein! Wie und warum und wozu?)

Bei Sheris Beispiel sehe ich „stundenlang“ und „manchmal sogar tagelang“ als gleichrangige Wortgruppen an, weil meiner Meinung nach „manchmal sogar tagelang“ keine „nachgestellte Erläuterung“, sondern eher eine „Aufzählung“ zu „tagelang“ darstellt.

Da der Satz nach „manchmal sogar tagelang“ einfach weitergeht, gibt es an dieser Stelle keinen Grund für ein Komma.

Wenn man in Sheris Satz statt „stundenlang, manchmal sogar tagelang“ auch „stundenlang und manchmal sogar tagelang“ einsetzen könnte, würde ich mit meinen Überlegungen richtig liegen. Das muss am besten Sheri wissen.

Also:

Das erste Komma* zwischen „stundenlang“ und „manchmal sogar tagelang“ steht anstelle des ersten „und“s, ein zweites Komma nach „manchmal sogar tagelang“ ist nicht notwendig, weil keine „nachgestellte Erläuterung“/kein „Einschub“, sondern eine bloße „Aufzählung“ vorliegt.

Ich hoffe, ich habe alle Missverständnisse aus der Welt geschafft und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Pumene

* nach dem Komma „Mir fiel es nie ganz leicht, ....“

 

antworten


Beiträge zu diesem Thema

Kommasetzung
Sheri -- Mi, 22.1.2020, 08:33
Re: Kommasetzung
Kai -- Mi, 22.1.2020, 14:59
Re: Kommasetzung
Sheri -- Mi, 22.1.2020, 22:01
Re: Kommasetzung
Sheri -- Di, 5.5.2020, 14:12
Re: Kommasetzung
Gernot Back -- Di, 5.5.2020, 16:58
Re: Kommasetzung
Sheri -- Di, 5.5.2020, 17:07
Re: Kommasetzung
Pumene -- Mi, 6.5.2020, 23:11
Re: Kommasetzung
Sheri -- So, 10.5.2020, 20:09
Re: Kommasetzung
Tine -- So, 10.5.2020, 23:51
Re: Kommasetzung
Pumene -- Mo, 11.5.2020, 22:28
Re: Kommasetzung
Tine -- Mo, 11.5.2020, 22:35
Nachtrag oder bloße Aufzählung?
Pumene -- Mi, 13.5.2020, 22:37
Re: Nachtrag oder bloße Aufzählung?
Tine -- Mi, 13.5.2020, 23:47
Re: Nachtrag oder bloße Aufzählung?
Pumene -- Do, 14.5.2020, 00:40
Nachtrag oder bloße Aufzählung?
Pumene -- Mi, 13.5.2020, 22:38
Re: Kommasetzung
Gernot Back -- Mo, 11.5.2020, 07:12
Re: Kommasetzung
Vollprofi -- Mo, 11.5.2020, 18:27
Re: Kommasetzung
Pumene -- Mo, 11.5.2020, 23:17
Re: Kommasetzung
Gernot Back -- Di, 12.5.2020, 08:32
Re: Kommasetzung
Pumene -- Di, 12.5.2020, 13:32