korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

Rechtschreibforum

Bei Fragen zur deutschen Rechtschreibung, nach Duden richtigen Schreibweise, zu Grammatik oder Kommasetzung, Bedeutung oder Synonymen sind Sie hier richtig. Bevor Sie eine Frage stellen, nutzen Sie bitte die Suchfunktionen.

Re: an den Bedürfnissen/an die Bedürfnisse

Autor:Gernot Back
Datum: Fr, 19.6.2020, 12:00

> Perfekt, danke!

> Gibt es dazu, wenn möglich, auch eine Erklärung? :)

Mit dem Stichwort "Ziel" hatte ich diese Erklärung schon angedeutet. An ist ja eine Wechselpräposition, d. h. wenn man über ein Ziel spricht, benutzt man sie mit dem Akkusativ. Wenn man über einen Ort oder eine Zeit spricht, mit dem Dativ.

Wenn man wo, wohin oder wann fragen kann, ist die Entscheidung einfach:

Ich komme am Montag. (Zeit)
Das Bild hängt an der Wand. (Ort)
Ich hänge das Bild an die Wand. (Ziel)

Schwieriger wird es, wenn es sich wie in deinem Fall um ein Verb handelt, das diese Wechselpräposition erfordert, denn da fragt man ja normalerweise mit woran, aber auch da kann die Überlegung helfen, ob es sich eher um einen Ort oder ein Ziel handelt:

Wir sparen an allem. (Ort)
Traditionell sind Kirchen meist an einer Ost-West-Achse ausgerichtet. (Ort)

Ich denke an die Konsequenzen. (Ziel)
Man kann sich an alles gewöhnen. (Ziel)
Ich passe mich an die örtlichen Gepflogenheiten an. (Ziel)

 

antworten


Beiträge zu diesem Thema

an den Bedürfnissen/an die Bedürfnisse
Alex -- Fr, 19.6.2020, 11:06
Re: an den Bedürfnissen/an die Bedürfnisse
Gernot Back -- Fr, 19.6.2020, 11:22
Re: an den Bedürfnissen/an die Bedürfnisse
Alex -- Fr, 19.6.2020, 11:25
Re: an den Bedürfnissen/an die Bedürfnisse
Gernot Back -- Fr, 19.6.2020, 12:00