korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

Rechtschreibforum

Bei Fragen zur deutschen Rechtschreibung, nach Duden richtigen Schreibweise, zu Grammatik oder Kommasetzung, Bedeutung oder Synonymen sind Sie hier richtig. Bevor Sie eine Frage stellen, nutzen Sie bitte die Suchfunktionen.

Re: Komma vor Infinitivkonstruktion

Autor:Gernot Back
Datum: Mi, 29.7.2020, 18:47

> Warum -wenn ich fragen darf - auf keinen Fall? Nach dem
> "als" folgt doch noch ein Verb?! Bin verwirrt.

Ja, da folgt noch ein Verb im Infinitivsatz, natürlich mit einem Infinitiv. Dabei handelt es sich hier um einen Attributsatz zu Wille, der definiert, was für ein Wille das ist. Dadurch wird aber kein Vergleichsatz und schon gar kein Temporalsatz mit als gebildet, die am Ende jeweils ein finites Verb hätten.

Du hättest auch einfach schreiben können:

Nichts ist stärker als der Überlebenswille.

Es sähe anders aus, wenn du geschrieben hättest:

Mein Überleben ist mir wichtiger, als es das für dich ist.

Hier wäre ist ein finites, also von seiner Form her auf eine bestimmte grammatische Person (hier die 3. Pers. Sg.) bezogenes Verb und du hättest einen Vergleichssatz gebildet, der als Nebensatz mit Komma abgetrennt wird.

 

antworten


Beiträge zu diesem Thema

Komma vor Infinitivkonstruktion
Manuel -- Mi, 29.7.2020, 14:52
Re: Komma vor Infinitivkonstruktion
Gernot Back -- Mi, 29.7.2020, 16:22
Re: Komma vor Infinitivkonstruktion
Manuel -- Mi, 29.7.2020, 16:58
Re: Komma vor Infinitivkonstruktion
Gernot Back -- Mi, 29.7.2020, 18:47
Re: Komma vor Infinitivkonstruktion
Manuel -- Mi, 29.7.2020, 19:01