korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

Rechtschreibforum

Bei Fragen zur deutschen Rechtschreibung, nach Duden richtigen Schreibweise, zu Grammatik oder Kommasetzung, Bedeutung oder Synonymen sind Sie hier richtig. Bevor Sie eine Frage stellen, nutzen Sie bitte die Suchfunktionen.

Re: Konsens darüber

Autor:Gernot Back
Datum: Do, 3.9.2020, 11:37
Antwort auf: Konsens darüber (PaulR.)

> "Es konnte bislang kein Konsens darüber gefunden
> werden, ob die Anzahl der zu sich genommenen Mahlzeiten einen
> Einfluss auf das Gewicht der Personen hat."

> Ich habe "Konsens darüber gefunden, ob ..." noch nie
> in dieser Form gehört. Ist das so korrekt?

Ob die Anzahl der Mahlzeiten einen Einfluss auf das Gewicht hat oder nicht, ist in jedem Fall ein Faktum. Fakten sind aber vollkommen unabhängig davon Fakten, ob diverse Leute sie als solche erkennen können oder nur meinen erkennen zu können. Man kann über Fakten als solche keinen Konsens finden, allenfalls darüber, wie diese zu bewerten und welche Schlüsse daraus zu ziehen sind. Wir könnten zwar als Menschen einstimmig beschließen, dass die Erde eine Scheibe ist, nur hätte das auf ihre Natur als Ellipsoid keinerlei Einfluss.

Ich halte den Satz aber auch noch an anderer Stelle für stilistisch misslungen. Zu sich genommene Mahlzeiten, was soll denn das sein? Eine Partizipialkonstruktion mit passivisch-vorzeitig zu verstehendem Partizip 2 inklusive Reflexivpronomen klingt schon sehr merkwürdig. Der Bezug des Reflexivpronomens ist unklar: Das klingt wie *die sich verbundenen Augen statt die Augen, die man sich verbunden hat.

 

antworten


Beiträge zu diesem Thema

Konsens darüber
PaulR. -- Do, 3.9.2020, 08:29
Re: Konsens darüber
Gernot Back -- Do, 3.9.2020, 11:37