korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

Rechtschreibforum

Bei Fragen zur deutschen Rechtschreibung, nach Duden richtigen Schreibweise, zu Grammatik oder Kommasetzung, Bedeutung oder Synonymen sind Sie hier richtig. Bevor Sie eine Frage stellen, nutzen Sie bitte die Suchfunktionen.

Fakultative Kommas

Autor:Mini22
Datum: Mi, 9.9.2020, 22:22

Hallo zusammen,

viele Kommas sind ja fakultativ, wie zum Beispiel bei Infinitivgruppen, die nicht obligatorisch durch ein Komma abgetrennt werden müssen. Oder zum Beispiel das Komma zwischen zwei mit "und" verbundenen Hauptsätzen.
Meine Frage ist, ob ihr mir raten würdet, mich bei fakultativen Kommas für eine Variante (Komma oder kein Komma) zu entscheiden, oder ob ich das eher bei jedem Satz individuell entscheiden sollte.
Einerseits habe ich gelesen, dass es "sprachlich seriös" wirkt, in einem Text nur eine Variante zu benutzen, und dass man nicht unbedingt wechseln sollte, obwohl beides korrekt ist.
Andererseits finde ich es auch einleuchtend, dass man das bei jedem Satz individuell entscheidet. Denn bei zwei längeren Hauptsätzen bietet sich ein Komma vor "und" aufgrund der Übersichtlichkeit vielleicht eher an als vor zwei kurzen Hauptsätzen, wo es eher den Lesefluss stört. Bei den Infinitivgruppen könnte man da ja ähnlich argumentieren, da das Komma einerseits sogar Missverständnisse vermeiden kann, aber andererseits auch den Lesefluss stören kann.

Vielleicht ist die Frage etwas kleinlich, trotzdem schon einmal vielen Dank im Voraus! :)

 

antworten


Beiträge zu diesem Thema

Fakultative Kommas
Mini22 -- Mi, 9.9.2020, 22:22
Re: Fakultative Kommas
Pumene -- Mi, 9.9.2020, 22:36
Re: Fakultative Kommas
Mini22 -- Mo, 14.9.2020, 13:56
Re: Fakultative Kommas
Pumene -- Di, 15.9.2020, 18:22
Re: Fakultative Kommas
Mini22 -- Di, 15.9.2020, 20:04