korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

Rechtschreibforum

Bei Fragen zur deutschen Rechtschreibung, nach Duden richtigen Schreibweise, zu Grammatik oder Kommasetzung, Bedeutung oder Synonymen sind Sie hier richtig. Bevor Sie eine Frage stellen, nutzen Sie bitte die Suchfunktionen.

Re: pro Lernende/-r

Autor:Pumene
Datum: Mi, 24.3.2021, 22:27
Antwort auf: pro Lernende/r (Andrea)

> Nach meinem Sprachgefühl müsste es eher heißen: Keine
> Auswirkungen hatten höhere Ausgaben pro Lernende/r.
Da der Nominativ auch möglich ist, kannst du das so machen. Julian empfiehlt bei der Verwendung des Schrägstrichs einen Strich (als Auslassungszeichen):

Lernende/-r

Gruß

Pumene

https://www.vogt-text.ch/vogtblog/praeposition/248-pro

> (der Lernende, ein Lernender; die Lernende, eine Lernende)

pro + Nominativ

Duden und canoonet gehen davon aus, dass pro + Nominativ ebenfalls möglich ist, allerdings seltener vorkommt:

Das Restaurant verrechnet 5 Franken pro getrunkener Liter Leitungswasser.
Unser Kino verkauft ca. 100 Tüten Popcorn pro gezeigter Film.
Die Bibliothek erhält Subventionen von der Gemeinde pro neuer Einwohner.
In den anderen Nachschlagwerken ist pro + Nominativ mit keinem Wort erwähnt. Allgemein hält die Rechtschreib- und Grammatiklehre von Heuer/Flückiger/Gallmann* (30. Auflage, S. 148) aber fest: «Die Präpositionen bestimmen den Fall der Wortgruppen, die von ihnen abhängen. Dies kann der Genitiv, der Dativ oder der Akkusativ sein – nie aber der Nominativ.» Konsequenterweise muss pro + Nominativ nach dieser Ansicht abgelehnt werden.

Fazit

Die Präposition pro kann je nach Quelle mit Akkusativ, Dativ oder Nominativ verbunden werden. Der kleinste gemeinsame Nenner ist, dass alle Nachschlagewerke pro + Akkusativ als korrekt einstufen. Bei der Variante mit Akkusativ kann man also nichts falsch machen. Allerdings empfiehlt der Duden in seinem Wörterbuch der sprachlichen Zweifelsfälle pro + Dativ. Orientiert man sich in einem Text an den Dudenempfehlungen, ist die Variante mit Dativ deshalb ein gangbarer Weg. Von der Variante pro + Nominativ rate ich ab. Zwar erwähnt wiederum der Duden vereinzelte Fälle von pro + Nominativ, allerdings schliesst die Grammatiklehre von Heuer explizit aus, dass eine Präposition den Nominativ regieren kann.

Quellen: Wörterbuch der sprachlichen Zweifelsfälle (Duden Band 9*); Richtiges Deutsch: Vollständige Grammatik und Rechtschreiblehre* (Heuer/Flückiger/Gallmann); Brockhaus WAHRIG* Deutsches Wörterbuch; Das Wortauskunftssystem zur deutschen Sprache in Geschichte und Gegenwart (DWDS); canoonet – Deutsche Wörterbücher und Grammatik.

 

antworten


Beiträge zu diesem Thema

pro Lernende/r
Andrea -- Di, 23.3.2021, 20:21
Re: pro Lernende/r
Pumene -- Di, 23.3.2021, 20:55
Re: pro Lernende/r
Spalter Weinmeyer -- Di, 23.3.2021, 22:22
Re: pro Lernende/r
Pumene -- Di, 23.3.2021, 23:34
Re: pro Lernende/r
Gernot Back -- Mi, 24.3.2021, 06:59
Re: pro Lernende/r
Spalter Weinmeyer -- Mi, 24.3.2021, 18:59
Re: pro Lernende/r
Julian von Heyl -- Mi, 24.3.2021, 21:49
Re: pro Lernende/-r
Pumene -- Mi, 24.3.2021, 22:27
Re: pro Lernende/-r
Andrea -- Do, 25.3.2021, 09:31
Re: pro Lernende/-r
Spalter Weinmeyer -- Do, 25.3.2021, 10:09
Re: pro Lernende/-r
Gernot Back -- Do, 25.3.2021, 10:26