korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

aufgreifen

Synonyme

Passendere Begriffe oder andere Wörter für »aufgreifen«: Klicken Sie auf die Suchtreffer, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.
 

auffliegen lassen · aufgreifen Anmerkung
Von 'aufgreifen' spricht man insbesondere bei einer Festnahme aufgrund unklarer Verdachtsmomente, z.B. von jugendlichen Ausreißern aus Heimunterbringung oder Elternhaus, oder wenn eine Person bei einer Kontrolle auffällt: "Seit ein paar Monaten werden Syrer, die von der Polizei beim Grenzübertritt aufgegriffen werden, wieder nach Syrien abgeschoben." (spiegel.de 01.02.2016)
· ausheben · (jemandem) das Handwerk legen (fig.) · ergreifen · ertappen · erwischen · fangen · fassen · festnehmen · greifen · (jemandes) habhaft werden · hochgehen lassen · stellen · verhaften · zu fassen kriegen · am Schlafittchen packen (ugs.) · (wieder) einkassieren Anmerkung
z.B. von entflohenen Gefangenen
(ugs., salopp, fig.) · hochnehmen (ugs.) · hoppnehmen (ugs.) · hopsnehmen (ugs.) · kaschen (ugs.) · kassieren (ugs.) · kriegen (ugs.) · packen (ugs.) · schnappen (ugs.) · aufbringen (Schiff) (fachspr., Jargon) · arripieren (geh., veraltet)

Linguistik/Sprache:
anknüpfen (an) · (sich) anlehnen (an) · anspielen (auf) · (etwas) aufgreifen · (sich) berufen (auf) · (sich) beziehen (auf) · Bezug nehmen (auf) · (von etwas) inspiriert (sein) · (einer Sache) nachempfunden (sein) · (sich) stützen (auf) · verweisen (auf) · zurückgreifen (auf) · zurückkommen (auf) · alludieren Anmerkung
mit der Hauptbedeutung 'anspielen auf'
(geh., lat., bildungssprachlich) · rekurrieren (auf) (geh.)

anknüpfen · (daran) ansetzen · aufgreifen · fortsetzen · weiterspinnen (ugs.)

Klicken Sie auf die Synonyme, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.

Synonym finden zu: