korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

erwischen

Synonyme

Passendere Begriffe oder andere Wörter für »erwischen«: Klicken Sie auf die Suchtreffer, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.
 

auffliegen lassen · aufgreifen Anmerkung
Von 'aufgreifen' spricht man insbesondere bei einer Festnahme aufgrund unklarer Verdachtsmomente, z.B. von jugendlichen Ausreißern aus Heimunterbringung oder Elternhaus, oder wenn eine Person bei einer Kontrolle auffällt: "Seit ein paar Monaten werden Syrer, die von der Polizei beim Grenzübertritt aufgegriffen werden, wieder nach Syrien abgeschoben." (spiegel.de 01.02.2016)
· ausheben · (jemandem) das Handwerk legen (fig.) · ergreifen · ertappen · erwischen · fangen · fassen · festnehmen · greifen · (jemandes) habhaft werden · hochgehen lassen · stellen · verhaften · zu fassen kriegen · am Schlafittchen packen (ugs.) · (wieder) einkassieren Anmerkung
z.B. von entflohenen Gefangenen
(ugs., salopp, fig.) · hochnehmen (ugs.) · hoppnehmen (ugs.) · hopsnehmen (ugs.) · kaschen (ugs.) · kassieren (ugs.) · kriegen (ugs.) · packen (ugs.) · schnappen (ugs.) · aufbringen (Schiff) (fachspr., Jargon) · arripieren (geh., veraltet)

(jemanden) erwischen · (jemanden) fangen · (jemanden) haschen (altertümelnd, literarisch) · (jemanden) schnappen · (jemanden) stellen · (jemanden) zu fassen bekommen

an sich bringen · an sich nehmen · (sich) (ungerechtfertigterweise) aneignen · einheimsen · (sich) einverleiben · erbeuten · erjagen · (ungerechtfertigterweise) in seinen Besitz bringen · kapern (fig.) · (einfach) mitnehmen · (sich) vergreifen an Anmerkung
Bsp.: "Personen, die sich am gesellschaftlich sozialistischen Eigentum vergreifen, sind Feinde des Volkes (Art. 131 der sowjetischen Verfassung)." (Th. Eschenburg, Staat und Gesellschaft in Deutschland)
· (sich) zueignen (juristisch) · zugespielt bekommen · abgreifen (ugs.) · absahnen (ugs.) · abstauben (u.a. Sport) (ugs.) · (sich) an Land ziehen (ugs.) · einsacken (ugs.) · einstreichen (ugs.) · ergattern Anmerkung
Bsp.: Von den heruntergesetzten Geräten waren noch zwei da, ich hab das vorletzte ergattert.
(ugs.) · erwischen (ugs.) [☯ Gegensatz: (sich etwas) durch die Lappen gehen lassen] · (einen) Fitsch machen (ugs., rheinisch) · (sich an etwas) gesund stoßen (ugs.) · (sich) gönnen (ugs.) · (sich) grabschen (ugs.) · (sich) grapschen (ugs.) · (sich) greifen (ugs.) · (sich) krallen (ugs.) · mitgehen lassen (ugs.) · (sich) (einfach) nehmen (ugs.) · (sich) reinpfeifen Anmerkung
Bsp.: Der Vorstand der Kölner Kreissparkasse pfeift sich jeden Monat (auf 13 Monate gerechnet) etwas mehr als 23 Monatsgehälter eines Kölner Busfahrers nach 17 Jahren Beschäftigung rein. Warum auch nicht.
(ugs.) · (sich) reinziehen (ugs.) · (sich) schnappen (ugs.) · (sich) unter den Nagel reißen (ugs.)

erwischen · gefangen nehmen · verhaften · (jemanden) hochnehmen (ugs.)

(so) gerade noch antreffen Anmerkung
Bsp.: Es war schon sieben, aber ich hab ihn so grade noch im Büro angetroffen.
· erwischen Anmerkung
Bsp.: Ich hab oft bei ihm angeklopft, und erst heute hab ich ihn erwischt, als er gerade seine Wohnungstür abschließen wollte.
(ugs.) · um ein Haar nicht erreichen (ugs.) · um ein Haar verpassen (ugs.)

erwischen · herankommen an Anmerkung
Bsp.: Die Kleine kommt noch nicht an den Lichtschalter (heran). Auch fig.: Seit Wochen versuche ich ihn zu erreichen, aber ich komme nicht an ihn heran.
(auch figurativ) · in die Hand bekommen Anmerkung
Bsp.: Sollte ich ein Exemplar dieser Ausgabe in die Hand bekommen, melde ich mich.
· zu greifen bekommen · zu fassen kriegen (ugs.) · (jemandem) zwischen die Finger geraten Anmerkung
auch 'jemandem zwischen die Finger kommen': Der Kleine kaut jetzt auf allem herum, was ihm zwischen die Finger kommt. | Wenn der mir zwischen die Finger gerät, kann der sich auf was gefasst machen.
(ugs.)

Klicken Sie auf die Synonyme, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.

Synonym finden zu: