korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

gedenken

Synonyme

Passendere Begriffe oder andere Wörter für »gedenken«: Klicken Sie auf die Suchtreffer, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.
 

(erreichen) wollen (Hauptform) · (die) Absicht hegen (etwas zu tun) · abzielen (auf) · alles tun, um zu · anpeilen · anstreben · anvisieren · (sich etwas) auf die Fahnen geschrieben haben (fig.) · (auf etwas) aus sein Anmerkung
Beispiel: "Der Verein ist nicht auf Profit aus."
· beabsichtigen · bezwecken · darauf aus sein (zu + Infinitiv) · das Ziel verfolgen (zu) · erstreben · es abgesehen haben auf · es anlegen auf · (sich etwas) fest vornehmen · (zu tun) gedenken · gewillt sein (zu + Infinitiv) · hinarbeiten (auf) · (etwas) im Schilde führen (negativ) · im Sinn(e) haben · (etwas) in den Blick nehmen · (sich etwas) in den Kopf setzen · intendieren · (sich) konzentrieren (auf) · ringen um · streben nach · vorhaben · (sich etwas) zum Programm gemacht haben · (sich etwas) zum Ziel setzen · hinter etwas her sein (ugs.) · sinnen (auf) Anmerkung
Heute noch häufig als Wotverbindung 'auf Rache sinnen', ansonsten in älteren Texten, Bsp.: "Das hatte der junge Hohenstein gehört, und sann auf eine List, wie er seinem Freunde, dem Ritter von Penkun, zu Hilfe kommen könne." (Gerhard Hänsel, Uckermärkische Sagen, zitiert nach uckermark.de zu 'Vierraden').
(geh., veraltend) · trachten (nach) (geh., veraltend) · willens sein (geh.)

Andenken · Gedächtnis · Gedenken

erinnern an Anmerkung
Bsp.: In seiner Rede erinnerte Ministerpräsident erinnerte an die dramatischen Ereignisse, in deren Folge eine Welle der Solidarisierung durchs Land gegangen war.
· (einer Sache / jemandes) gedenken Anmerkung
Bsp.: In einer Feierstunde gedachten die Gäste des Falls der Berliner Mauer vor 25 Jahren. - [Das Verb wird immer häufiger, auch im Journalismus, mit einem Dativobjekt benutzt: Wir gedachten den Toten.]

Klicken Sie auf die Synonyme, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.

Synonym finden zu: