korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

nehmen

Synonyme

Passendere Begriffe oder andere Wörter für »nehmen«: Klicken Sie auf die Suchtreffer, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.
 

anwenden · benützen · benutzen · (sich) einer Sache bedienen · einsetzen · (Betriebsart ...) fahren · gebrauchen · greifen zu Anmerkung
Bsp.: Jahrelang war in der Wohnung nichts passiert, Zeit, mal wieder zu Pinsel und Farbeimer zu greifen.
· handhaben · (zu etwas) heranziehen · in die Hand nehmen Anmerkung
Bsp.: Tja, wenn der Wasserhahn aufhören soll, zu tropfen, dann musst du schon mal den Schraubenschlüssel in die Hand nehmen.
· in Gebrauch nehmen · nützen · nutzen · verwenden · zum Einsatz bringen · nehmen Anmerkung
Bsp.: Leg das Messer weg und nimm gefälligst einen Schraubenzieher, wenn du eine Schraube herausdrehst, sonst machst du das Messer und obendrein den Schraubenkopf kaputt.
(ugs.) · deployen (fachspr.) · adhibieren (geh., veraltet) · applizieren (geh.)

an sich bringen · an sich nehmen · (sich) (ungerechtfertigterweise) aneignen · einheimsen · (sich) einverleiben · erbeuten · erjagen · (ungerechtfertigterweise) in seinen Besitz bringen · kapern (fig.) · (einfach) mitnehmen · (sich) vergreifen an Anmerkung
Bsp.: "Personen, die sich am gesellschaftlich sozialistischen Eigentum vergreifen, sind Feinde des Volkes (Art. 131 der sowjetischen Verfassung)." (Th. Eschenburg, Staat und Gesellschaft in Deutschland)
· (sich) zueignen (juristisch) · zugespielt bekommen · abgreifen (ugs.) · absahnen (ugs.) · abstauben (u.a. Sport) (ugs.) · (sich) an Land ziehen (ugs.) · einsacken (ugs.) · einstreichen (ugs.) · ergattern Anmerkung
Bsp.: Von den heruntergesetzten Geräten waren noch zwei da, ich hab das vorletzte ergattert.
(ugs.) · erwischen (ugs.) [☯ Gegensatz: (sich etwas) durch die Lappen gehen lassen] · (einen) Fitsch machen (ugs., rheinisch) · (sich an etwas) gesund stoßen (ugs.) · (sich) gönnen (ugs.) · (sich) grabschen (ugs.) · (sich) grapschen (ugs.) · (sich) greifen (ugs.) · (sich) krallen (ugs.) · mitgehen lassen (ugs.) · (sich) (einfach) nehmen (ugs.) · (sich) reinpfeifen Anmerkung
Bsp.: Der Vorstand der Kölner Kreissparkasse pfeift sich jeden Monat (auf 13 Monate gerechnet) etwas mehr als 23 Monatsgehälter eines Kölner Busfahrers nach 17 Jahren Beschäftigung rein. Warum auch nicht.
(ugs.) · (sich) reinziehen (ugs.) · (sich) schnappen (ugs.) · (sich) unter den Nagel reißen (ugs.)

heranziehen · nehmen

(sich) bedienen Anmerkung
Bsp.: Leute, nicht so schüchtern, bedient euch, die Firma zahlt alles.
· (sich) nehmen Anmerkung
Bsp.: Nimm dir noch, ist genug da.
· zugreifen · zulangen · zuschlagen Anmerkung
Bsp.: Oh, mein Lieblingsnachtisch! Ich glaube, da muss ich nochmal zuschlagen.
· reinhauen Anmerkung
Bsp: Haut rein, ist genug da für alle!
(ugs.)

ergreifen · fassen · festhalten Anmerkung
Bsp.: Den Hammerstiel gut festhalten!
· (sich) greifen · in die Hand nehmen · nicht aus der Hand geben · nicht loslassen · packen · (sich) schnappen Anmerkung
Bsp.: Schnapp dir den Kleinen und dann los!
· nehmen Anmerkung
Bsp.: Nimm die Teller und stell sie in den Küchenschrank.
(ugs.)

Klicken Sie auf die Synonyme, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.

Synonym finden zu: