korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

nicht interessieren

Synonyme

Passendere Begriffe oder andere Wörter für »nicht interessieren«: Klicken Sie auf die Suchtreffer, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.
 

unwichtig (sein) (Hauptform) · einerlei sein · irrelevant sein [☯ Gegensatz: (für jemanden) relevant (sein)] · keine Beachtung finden · keine Bedeutung haben · keine Rolle spielen · (völlig) nebensächlich sein · nebensächlich sein · nicht darauf ankommen · nicht (weiter) der Rede wert sein · nicht interessieren · nicht relevant sein · nicht schlimm sein · nicht von Belang sein · nicht (so) wichtig sein · (hier) nur am Rande interessieren · ohne Belang sein · ohne (jede) Relevanz sein · sekundär sein · (etwas) tut nichts zur Sache · unmaßgeblich sein · egal sein (ugs.) · keine Geige spielen (ugs., scherzhaft, fig.) · nichts machen (ugs.) · nichts zu sagen haben Anmerkung
Bsp.: Da vorne blinkt ein rotes Lämpchen. - Das hat nichts zu sagen, die blinkt immer mal von Zeit zu Zeit.
(ugs.) · schnuppe sein (ugs.) · schnurz sein (ugs.) · schnurzpiepe sein (ugs.) · total egal sein (ugs.) · uninteressant sein (ugs.) · (völlig) Wurscht sein (ugs.) · nur am Rande erwähnt werden (geh.) · (hier) nur peripher relevant sein (hochgestochen) (geh.)

(jemandem) egal sein (Hauptform) · (an jemandem) abprallen Anmerkung
undo test
(fig.) [☯ Gegensatz: (jemandem) unter die Haut gehen] · (jemandem) einerlei sein · (jemanden) gleichgültig lassen [☯ Gegensätze: begehren, Gefallen finden (an)] · (jemandem) gleichgültig sein [☯ Gegensatz: (jemanden) interessieren] · (völlig) kalt lassen [☯ Gegensatz: (jemandem) am Herzen liegen] · keinen Wert legen auf · mit den Achseln zucken · (jemandem) nicht den Schlaf rauben (fig.) · (jemanden) nicht interessieren · (jemanden) nicht kümmern (veraltend) · (jemanden) nicht nervös machen · (sich) nicht scheren um Anmerkung
Bsp.: "Arbeitszeiten in Deutschland sind strikt geregelt. Tatsächlich schert sich die Gastronomie nicht um Vorgaben, die Gesetze werden konsequent missachtet." (spiegel.de 02.03.2015)
· (jemanden) nicht tangieren · (jemanden) nicht unruhig schlafen lassen (fig.) · nichts am Hut haben (mit) Anmerkung
Bsp.: Na, rennst du jetzt wieder zu deiner Marion, um dich auszuheulen? - Bist du bescheuert, was hab ich mit der denn am Hut!?
· (jemanden) nichts angehen · (mit etwas) nichts zu tun haben · das kannst du deinem Frisör erzählen Anmerkung
= was hab ich damit zu tun? (Eine zweite Bedeutung ist: 'Was du da erzählst, ist völliger Quatsch.')
(ugs., Spruch) · den lieben Gott einen guten Mann sein lassen (ugs., Redensart) · (herzlich) egal sein (ugs.) · erzähl das der Parkuhr (ugs., veraltet, Spruch) · keinen gesteigerten Wert legen auf (ugs.) · (jemandem) Latte sein (ugs.) · (jemandem) latte sein (ugs.) · (jemanden) nicht die Bohne interessieren (ugs., Redensart) [☯ Gegensatz: hinter etwas her (sein) wie der Teufel hinter der armen Seele] · (jemanden) nicht jucken (ugs.) · (jemanden) nicht kratzen (ugs.) · (sich) nicht (weiter) kümmern um (ugs.) · nichts geben auf Anmerkung
Bsp.: Da musst du nichts drauf geben, wenn der Nico jetzt eingeschnappt ist, der kriegt sich schon wieder ein.
(ugs.) [☯ Gegensatz: (jemandem etwas) recht machen wollen] · pfeifen auf (ugs.) · (jemandem) piepegal sein (ugs.) · (jemandem) schnuppe sein (ugs.) · (jemandem) schnurz sein (ugs.) · (jemandem) schnurzpiepe sein (ugs.) · (jemandem) sowas von egal sein (ugs.) · sprich zu meiner Hand Anmerkung
Zitat aus Terminator 3, im Original 'Talk to the hand', im Deutschen auch als 'Sprich mit meiner / mit der Hand.'
(ugs., Spruch, variabel) · (jemandem) wumpe sein (ugs., regional) · (jemandem) wurscht sein (ugs.) · das tangiert mich (äußerst) peripher (geh., Spruch) · (jemanden) nicht anfechten Anmerkung
Bsp.: Die kann erzählen, was sie will, das ficht mich nicht an. | "Da können die Zeichen an der Wand noch so flammend sein und die Ideen noch so gescheitert, das ficht die nicht an." (www.trennungsfaq.de 21.11.2010)
(geh., veraltend) · (jemanden) nicht scheren Anmerkung
z.B. "Es scheint ihn nicht zu scheren, was andere über ihn denken."; iron.: "Was schert mich mein Geschwätz von gestern!?" (Spruch)
(geh., veraltend) · (jemanden) nur peripher tangieren Anmerkung
pseudo-bildungssprachlich, geht mindestens zurück bis auf Walter Kempowskis Roman 'Tadellöser & Wolff', später durch die 1975er Verfilmung von Eberhard Fechner popularisiert
(geh.)

im Grunde verachten · (jemanden) nicht (im Geringsten) interessieren · nur ein müdes Lächeln übrig haben für

aneinander vorbeileben · keinen Anteil nehmen (aneinander) · (sich) nicht austauschen · (sich) nicht interessieren (füreinander)

Klicken Sie auf die Synonyme, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.

Synonym finden zu: