korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

verabschieden

Synonyme

Passendere Begriffe oder andere Wörter für »verabschieden«: Klicken Sie auf die Suchtreffer, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.
 

absegnen · billigen [☯ Gegensätze: nicht für richtig halten, (seine) Zustimmung verweigern] · einwilligen [☯ Gegensatz: (sich) ablehnend äußern] · erlauben [☯ Gegensatz: verbieten] · (die) Erlaubnis erteilen [☯ Gegensatz: (ein) Verbot aussprechen] · genehmigen · in Kraft setzen Anmerkung
Bsp.: Gesetze werden in Deutschland erst durch die Ausfertigung - also die Unterschrift - des Bundespräsidenten in Kraft gesetzt.
[☯ Gegensatz: abschaffen] · (seinen) Segen geben · (einer Sache) seine Zustimmung erteilen · zustimmen [☯ Gegensatz: nein sagen] · (die) Zustimmung geben · abnicken (ugs.) [☯ Gegensatz: nicht mitziehen] · grünes Licht geben (ugs.) [☯ Gegensatz: stoppen (Pläne, Verfahren, Vorgang)] · (sein) Okay geben (ugs.) · verabschieden (fachspr.) · (sein) Placet geben (geh.) [☯ Gegensatz: (sein) Veto einlegen]

unterlassen Anmerkung
Bsp.: Bitte unterlassen Sie derartige Übertreibungen, das könnte zu Missverständnissen führen.
(Hauptform)
· absehen (von) · Abstand nehmen (von etwas) · aufhören · (sich) beherrschen (etwas zu tun) · bleibenlassen · (es) dabei belassen Anmerkung
oft negiert, z. B. "Dabei belassen wir es nicht bei einem Vertragsabschluss und der darin festgeschriebenen Energielieferung – wir kümmern uns um Ihre Energie!" (enovos.de)
· (sich etwas) ersparen Anmerkung
Bsp.: Ich erspare Ihnen und mir das übliche Vorgeplänkel und komme gleich zur Sache.
· nicht machen Anmerkung
Bsp.: Ich glaub ich mach die Ausbildung doch nicht, hab mir's anders überlegt..
· nicht tun Anmerkung
z.B. der freundliche Rat eines muskelbepackten Zweimetermanns: Tu's einfach nicht, ist besser für dich.
· (darauf) verzichten, etwas zu tun · (sich etwas) abschminken (ugs., fig.) · bleiben lassen (ugs.) · (von etwas) die Finger lassen (ugs.) · (sich) die Mühe sparen (können) Anmerkung
Bsp.: Da brauchst du es gar nicht erst versuchen, die Mühe kannst du dir sparen, sie geht wieder nicht ran und hat die Klingel abgestellt.
(ugs.) · (etwas) drangeben Anmerkung
z.B. Ruhrdeutsch "gibbet dran!" = hör auf damit!
(ugs.) · gar nicht erst versuchen (ugs.) · (es) gut sein lassen Anmerkung
in "Lass es gut sein"
(ugs.) · lassen Anmerkung
Bsp.: Lass es einfach. | Ich würd's lieber lassen an deiner Stelle.
(ugs.) · sausen lassen Anmerkung
Bsp.: Falls das Wetter nicht mitspielt, lassen wir die Wanderung sausen und machen es uns zu Hause gemütlich.
(ugs.) · (sich etwas) schenken (ugs.) · sein lassen Anmerkung
Bsp.: Lass das sein, das gibt sonst Ärger.
(ugs.) · (sich etwas) sparen Anmerkung
Bsp.: Ich denke, ich kann mir die Begründung sparen, oder möchte jemand wissen, warum wir bei Sturm nicht in den Wald gehen?
(ugs.) · (sich) verabschieden (von etwas) (ugs.) · (sich etwas) verkneifen Anmerkung
Bsp.: Klugerweise verkniff er sich im letzten Moment ein bissige Bemerkung, zu der er bereits angesetzt hatte.
(ugs.) · (sich etwas) von der Backe putzen (ugs., fig.)

Abschied nehmen · Adieu sagen · auf Wiedersehen sagen · Lebewohl sagen · Tschüs sagen · (jemanden) verabschieden [☯ Gegensatz: (jemanden) begrüßen] · (sich) verabschieden [☯ Gegensätze: (sich) begrüßen, (sich) grüßen] · (sich) empfehlen (geh.) · scheiden Anmerkung
Bsp.: Winter ade! Scheiden tut weh.
(geh., veraltet)

nicht mehr funktionieren (Hauptform) · ausfallen Anmerkung
Bsp.: Die Lok fiel aus und der Zug blieb auf freier Strecke liegen.
· es nicht mehr tun · (den) Geist aufgeben (fig.) · nicht mehr gehen · nicht mehr laufen · nicht mehr wollen · (die) Grätsche machen (ugs., fig.) · (sich) verabschieden Anmerkung
Bsp.: Mein Rechner bringt mich noch zur Verzweiflung: Grad hatte ich das Netzteil erneuert, da verabschiedet sich der Monitor mit einem Knall und Rauchwölkchen aus der Rückwand.
(ugs., fig.)

(innerlich) Abstand gewinnen (fig.) · loslassen (fig.) · (sich innerlich) verabschieden (von) (fig.)

Klicken Sie auf die Synonyme, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.

Synonym finden zu: