korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

Rechtschreibforum

Bei Fragen zur deutschen Rechtschreibung, nach Duden richtigen Schreibweise, zu Grammatik oder Kommasetzung, Bedeutung oder Synonymen sind Sie hier richtig. Bevor Sie eine Frage stellen, nutzen Sie bitte die Suchfunktionen.

Re: Komma?

Autor:Pumene
Datum: Do, 7.1.2021, 17:35
Antwort auf: Komma? (Susi Anders)

> „Lasst uns neu beginnen"(,) titelt das SWR.

> Ist hier ein Komma zu setzen?

Nein, keine direkte Rede

https://www.korrekturen.de/regelwerk/zeichensetzung3.shtml

§ 94 Mit Anführungszeichen kann man Wörter oder Teile innerhalb eines Textes hervorheben und in bestimmten Fällen deutlich machen, dass man zu ihrer Verwendung Stellung nimmt, sich auf sie bezieht.
Dies betrifft
(1) Überschriften, Werktitel (etwa von Büchern und Theaterstücken), Namen von Zeitungen und dergleichen:
Sie las den Artikel „Staatliche Schulen testen Einheitskleidung” im „Spiegel”. Sie liest Heinrich Bölls Roman „Wo warst du, Adam?”. Kennst du den Roman „Wo warst du, Adam?”? Wir lesen gerade den „Kaukasischen Kreidekreis” von Brecht.
Zur Groß- und Kleinschreibung siehe § 53 E2.
(2) Sprichwörter, Äußerungen und dergleichen, zu denen man kommentierend Stellung nehmen will:
Das Sprichwort „Eile mit Weile” hört man oft. „Aller Anfang ist schwer” ist nicht immer ein hilfreicher Spruch.
Sein kritisches „Der Wein schmeckt nach Essig” ärgerte den Kellner. Ihr bittendes „Kommst du morgen?” stimmte mich um. Seine ständige Entschuldigung „Ich habe keine Zeit!” ist wenig glaubhaft. Mich nervt sein dauerndes „Ich kann nicht mehr!”.
Textteile dieser Art werden nicht mit Komma abgegrenzt. Im Übrigen gilt § 90 bis § 92.

Gruß

Pumene

 

antworten


Beiträge zu diesem Thema

Komma?
Susi Anders -- Do, 7.1.2021, 17:14
Re: Komma?
Pumene -- Do, 7.1.2021, 17:35