korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

Rechtschreibforum

Bei Fragen zur deutschen Rechtschreibung, nach Duden richtigen Schreibweise, zu Grammatik oder Kommasetzung, Bedeutung oder Synonymen sind Sie hier richtig. Bevor Sie eine Frage stellen, nutzen Sie bitte die Suchfunktionen.

kein Gleichsetzungsnominativ

Autor:Pumene
Datum: Mi, 12.2.2020, 18:39
Antwort auf: Re: Akkusativobjekte (Kai)

> Das nennt die Schulgrammatik Gleichsetzungsnominativ.

Der Ausgangssatz hieß:

Sie soll nicht misstrauisch werden.

Hier würde für „misstrauisch“ der Begriff „Gleichsetzungsnominativ“ nicht passen.

Stattdessen passt zum Beispiel der Ausdruck „prädikatives Adjektiv“ oder „prädikative Adjektivphrase“.

(Auskunft: Fragen Sie Dr. Bopp)

Gruß

Pumene

 

antworten


Beiträge zu diesem Thema

Akkusativobjekte
Marco Mans -- So, 9.2.2020, 12:31
Re: Akkusativobjekte
Kai -- So, 9.2.2020, 14:43
Re: Akkusativobjekte
Vollprofi -- So, 9.2.2020, 16:14
Re: Akkusativobjekte
Kai -- So, 9.2.2020, 16:22
Re: Akkusativobjekte
Vollprofi -- So, 9.2.2020, 17:13
Re: Akkusativobjekte
Kai -- So, 9.2.2020, 18:24
Re: Akkusativobjekte
Vollprofi -- So, 9.2.2020, 19:49
Re: Akkusativobjekte
Kai -- So, 9.2.2020, 16:24
Adjektiv als „Prädikatsnomen“
Pumene -- So, 9.2.2020, 23:55
kein Gleichsetzungsnominativ
Pumene -- Mi, 12.2.2020, 18:39
Nomen
Pumene -- Mo, 10.2.2020, 15:36
Re: Nomen
Kai -- Mo, 10.2.2020, 21:55
Verwirrung
Pumene -- Di, 11.2.2020, 00:21