korrekturen.de | Portal für Rechtschreibung

Myrrhe / Myrre

Unsere Wortliste zur neuen Rechtschreibung bietet Ihnen eine vergleichende Gegenüberstellung ausgewählter Neuschreibungen im Wandel der Rechtschreibreform.

Wortliste: Myrrhe / Myrre
Rechtschreibung
bis 1996
Reformschreibung
1996 bis 2004/2006
Heutige Rechtschreibung
seit 2004/2006
Myrrhe Myrrhe; auch: Myrre Myrrhe (ein wie Weihrauch zum Räuchern verwendetes Baumharz). Hinweis: Die mit der Rechtschreibreform 1996 eingeführte Schreibvariante »Myrre« wurde 2010 vom Rechtschreibrat zur Streichung vorgeschlagen und gilt daher nicht mehr als korrekt.
    Deklination | Worttrennung | M >  

Bei mehreren möglichen Varianten ist die empfohlene Schreibweise gelb markiert. Die erstgenannte Variante entspricht hingegen der Duden-Empfehlung.

Die empfohlenen Schreibweisen von korrekturen.de folgen den Empfehlungen der Wörterbuchredaktionen von Duden und/oder Wahrig und sind stets konform zum Regelwerk des Rats der deutschen Rechtschreibung 2006. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte der Übersichtsseite.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu den Einträgen, zur Anwendung, Synonymen oder Bedeutung? Bitte besuchen Sie unser Forum. Eine alphabetische Sammlung besonders häufiger Falschschreibungen finden Sie in unserer Liste Beliebte Fehler.

Nutzen Sie bitte für Suchanfragen die Wörtersuche rechts oben im Kasten oder das obenstehende Google-Suchfeld. Mit der benutzerdefinierten Google-Suche wird die gesamte Website durchsucht.

Wortsuche


 Wortlisten
 Flexion


Social Media

Facebook Twitter

Besuchen Sie uns auch auf
Facebook und Twitter!

Neu in den Weblogs

Das Vakzin oder die Vakzine?
10.05.21, Kurz erklärt
Die Coronapandemie bringt es mit sich, dass Fremdwörter, die zuvor mehr oder minder der medizinischen Fachsprache vorbehalten waren, plötzlich in ... weiterlesen

Der eingebildete Kranke
22.03.21, Nachgefragt
Frage: »Der eingebildete Kranke« ist bekanntlich der Titel eines Theaterstücks von Molière. Die Wendung wird aber auch häufig als Umschreibung ... weiterlesen