korrekturen.de | Portal für Rechtschreibung

durchgewunken / durchgewinkt

In die Sammlung »Beliebte Fehler« nehmen wir falsche Schreibweisen auf, die sich besonderer »Beliebtheit« erfreuen, die also besonders häufig zu beobachten sind.

Beliebte Fehler: durchgewunken / durchgewinkt
Beliebter Fehler Richtige Schreibweise Erläuterung
durchgewunken durchgewinkt Das Verb durchwinken hat die Bedeutung »jemandem mit Winkzeichen signalisieren, zu passieren« – etwa an einer Grenze oder Absperrung. Standardsprachlich ist als 2. Partizip nur durchgewinkt richtig. Die Form »durchgewunken« ist in den Wörterbüchern Duden und Wahrig mittlerweile aber auch verzeichnet, jedoch als »umgangssprachlich« ausgewiesen.
    Worttrennung | D >  

 

Neben der Falschschreibung finden Sie die gemäß Duden nach alter sowie neuer deutscher Rechtschreibung richtige Schreibung und eine kurze Erklärung zur Schreibweise, Herkunft, Bedeutung, Synonymen oder Übersetzung.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu den Einträgen? Bitte besuchen Sie unser Forum. Die häufigsten Zweifelsfälle der neuen Rechtschreibung finden Sie in einer vergleichenden Gegenüberstellung in unserer Wortliste.

 

Nutzen Sie bitte für Suchanfragen die Wörtersuche rechts oben im Kasten oder das obenstehende Google-Suchfeld. Mit der benutzerdefinierten Google-Suche wird die gesamte Website durchsucht.

Wortsuche


 Wortlisten
 Flexion


Social Media

Facebook Twitter Google+

Besuchen Sie uns auch auf
Facebook, Twitter, Google+!

Neu in den Weblogs

abnorm, abnormal, anomal, anormal und unnormal
25.10.16, Kurz erklärt
Will man ausdrücken, dass etwas von der Norm, vom Gewöhnlichen oder von der Regel abweicht, bietet die deutsche Sprache eine ... weiterlesen

aus aller Herren Länder
12.09.16, Kurz erklärt
Kommen Menschen aus vielen unterschiedlichen Ländern, so nutzt man häufig die Redewendung »aus aller Herren Länder«, wobei das Genitivattribut »Herren ... weiterlesen