korrekturen.de | Portal für Rechtschreibung

Der oder das Schild?

Im Deutschen gibt es eine ganze Reihe an Substantiven mit schwankendem Genus. Hier finden Sie die häufigsten Zweifelsfälle, was den richtigen Artikel betrifft.

Der, die oder das? – Schild
Substantiv Artikel Anmerkungen
Schild das / der Gen. -[e]s, Pl. (das:) -er, (der:) -e. Beim Substantiv Schild richtet sich das Genus nach der Bedeutung: Ist von einem Schild als Infotafel, Erkennungszeichen oder Verkehrsschild die Rede, heißt es das Schild mit dem Plural die Schilder (wie etwa in »Schilderwald«). Geht es hingegen um einen Schutzschild, wie er etwa Teil der mittelalterlichen Rüstung war, heißt es der Schild, Plural die Schilde.
    Deklination | Zufallseintrag | S >

Gibt es mehrere Schreibvarianten des Wortes, ist die von Duden und/oder Wahrig empfohlene Schreibweise vorangestellt.

Daneben finden Sie die als richtig geltenden Artikelformen, wobei die erstgenannte Form die von uns empfohlene darstellt. Die angegebenen Genitiv- und Pluralformen beziehen sich, soweit nicht anders angegeben, ebenfalls auf die erstgenannte Variante. Ferner erhalten Sie eine kurze Erklärung zur Herkunft, Bedeutung oder Übersetzung des Begriffs.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu den Einträgen? Bitte besuchen Sie unser Forum. Die häufigsten Zweifelsfälle der neuen Rechtschreibung finden Sie in einer vergleichenden Gegenüberstellung in unserer Wortliste.

Nutzen Sie bitte für Suchanfragen die Wörtersuche rechts oben im Kasten oder das obenstehende Google-Suchfeld. Mit der benutzerdefinierten Google-Suche wird die gesamte Website durchsucht.

Wortsuche


 Wortlisten
 Flexion


Social Media

Facebook Twitter

Besuchen Sie uns auch auf
Facebook und Twitter!

Neu in den Weblogs

Der eingebildete Kranke
22.03.21, Nachgefragt
Frage: »Der eingebildete Kranke« ist bekanntlich der Titel eines Theaterstücks von Molière. Die Wendung wird aber auch häufig als Umschreibung ... weiterlesen

Die über 70-Jährigen
18.03.21, Leserfragen
Ihre Frage: Bei der Einteilung der Covid-19-Impfgruppen nach Alter ist es üblich, von beispielsweise »über 70-Jährigen« zu sprechen. Sind über ... weiterlesen