korrekturen.de | Kommasetzung

Komma bei »bevor«

Kommasetzung

Mit der Konjunktion bevor kann eine zeitliche Festlegung getroffen werden – Komm bitte nach Hause, bevor es dunkel wird –, gleichzeitig kann aber auch eine Bedingung formuliert werden: Du gehst nicht weg, bevor du deine Schulaufgaben erledigt hast! In einem solchen Fall ist es korrekt, auch den Nebensatz noch einmal zu verneinen, insbesondere, wenn er vorangestellt wird: Bevor du [nicht] deine Schulaufgaben erledigt hast, gehst du nicht weg!

Der mit bevor eingeleitete Nebensatz wird stets mit einem Komma vom Hauptsatz getrennt:

  • Er zögerte lange, bevor er die Schuldenberatung aufsuchte.
  • Man sollte sich immer anschnallen, bevor man losfährt.
  • Bevor er sich als Unternehmensberater selbstständig machte, war er Manager eines großen Konzerns.
  • Ich fahre das Auto zehn Jahre, bevor ich mir ein neues kaufe.

Wird bevor innerhalb einer Wortgruppe näher bestimmt, so wird das Komma vor die gesamte Wortgruppe gesetzt. Hierbei kommt vor bevor kein zusätzliches Komma:

  • Er hatte die Kontrolle über seine Finanzen verloren, lange bevor die Schuldenberatung aufsuchte.
  • Ich war an dieser Kreuzung, kurz bevor das Unglück geschah.
  • Der Regierungschef trat zurück, drei Wochen bevor die Wahlen stattfanden.

Siehe auch: ehe

Zurück zur Übersicht

Nutzen Sie bitte für Suchanfragen die Wörtersuche rechts oben im Kasten oder das obenstehende Google-Suchfeld. Mit der benutzerdefinierten Google-Suche wird die gesamte Website durchsucht.