korrekturen.de | Lektorat und Korrektorat

Amtliches Regelwerk zur deutschen Rechtschreibung

Teil II: Wörterverzeichnis

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Navigation in der HTML-Ausgabe

Am Kopf jeder Seite des Wörterverzeichnisses steht Ihnen ein A–Z-Register zur Verfügung, mit dem Sie den gewünschten Anfangsbuchstaben direkt anspringen können. Die Buchstaben sind zumeist nochmals in Unterseiten unterteilt, deren Paginierung, angefangen bei S. 111, der des Buches (bzw. der PDF-Ausgabe) entspricht (z. B. Buchstabe P, Seite 218). Dies hat den Vorteil, dass Sie unter Angabe der Seitenzahl aus dem Verzeichnis zitieren können. Des Weiteren können Sie wie im Teil I die »Weiter«- und »Zurück«-Buttons am Fuße jeder Seite nutzen.

Suchfunktion

Über die Wortsuche (Kasten rechts) können Sie direkt nach einem Wort suchen. Bitte achten Sie darauf, dass die Suche stringbasiert arbeitet, d. h. mit der Eingabe von „Ampel“ wird auch „trampeln“ gefunden. Groß- und Kleinschreibung werden nicht beachtet. Alternativ können Sie die Google-Suche am Fuß der Seite verwenden, die auch Ergebnisse im Regelwerk selbst berücksichtigt.

Zeichenerklärung

§ Mit dem Paragrafenzeichen (und Absatz bzw. E, z. B § 37(1) oder § 34 E) wird auf den Regelteil verwiesen. E verweist dabei auf eine Erläuterung.
Der Bogen gibt in Verbindung mit drei nachgestellten Punkten an, dass noch weitere Wörter an Stelle des genannten angeschlossen werden können, z. B. ab‿beißen …
Drei Punkte unmittelbar vor einem Wort ersetzen das Stichwort, z. B. High‿light, …tech, …way. Drei nachgestellte Punkte zeigen an, dass weitere Bildungen möglich sind.
[ ] In eckigen Klammern stehen Ergänzungen zum Stichwort, z. B. Furcht [einflößen], Fox[trott].
( ) In runden Klammern stehen vor allem Identifikationsangaben, z. B. Gang (Bande), Gang (zu gehen), und andere erläuternde Angaben.
/ Der Schrägstrich steht, wenn bei einer Ergänzung zwei Formen oder Wörter möglich sind, z. B. das/alles Menschenmögliche [tun …].
E Ein E verweist innerhalb einer Paragrafenangabe auf eine Erläuterung im Regelteil (§ 34 E).
Pl. Pl. (Plural) steht vor orthografisch relevanten Pluralangaben, z. B. Aas Pl. (für Tierleiche) Aase, (als Schimpfwort) Äser.
vgl. Mit vgl. (vergleiche) werden Querverweise gegeben.
® Mit ® sind eingetragene Warenzeichen gekennzeichnet, z. B. Perlon ®.

Folgende gleich oder ähnlich gelagerte Fälle werden stellvertretend unter einem Stichwort abgehandelt:

Farbenvgl. blau
Sprachenvgl. deutsch
Tageszeitenvgl. Abend
Wochentagevgl. Dienstag
Zahlenvgl. acht

 

Bei Verben werden nur die sich orthografisch verändernden Stammformen aufgeführt.

Der Fettdruck der streng alphabetisch geordneten Stichwörter dient nur als Lesehilfe und bringt keine Wertung gegenüber den zugeordneten orthografischen und lexikalischen Varianten zum Ausdruck.

Schreibungen, die den Regeln nicht widersprechen, sind immer möglich, auch wenn sie im Wörterverzeichnis nicht explizit aufgeführt werden, z. B. Schreibungen mit Bindestrich nach § 45 und Ähnliches.

Nutzen Sie bitte für Suchanfragen die Wörtersuche rechts oben im Kasten oder das obenstehende Google-Suchfeld. Mit dieser benutzerdefinierten Google-Suche wird nur das Regelwerk durchsucht.