korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

wollen

Synonyme

Passendere Begriffe oder andere Wörter für »wollen«: Klicken Sie auf die Suchtreffer, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.
 

(erreichen) wollen (Hauptform) · (die) Absicht hegen (etwas zu tun) · abzielen (auf) · alles tun, um zu · anpeilen · anstreben · anvisieren · (sich etwas) auf die Fahnen geschrieben haben (fig.) · (auf etwas) aus sein Anmerkung
Beispiel: "Der Verein ist nicht auf Profit aus."
· beabsichtigen · bezwecken · darauf aus sein (zu + Infinitiv) · das Ziel verfolgen (zu) · erstreben · es abgesehen haben auf · es anlegen auf · (sich etwas) fest vornehmen · (zu tun) gedenken · gewillt sein (zu + Infinitiv) · hinarbeiten (auf) · (etwas) im Schilde führen (negativ) · im Sinn(e) haben · (etwas) in den Blick nehmen · (sich etwas) in den Kopf setzen · intendieren · (sich) konzentrieren (auf) · ringen um · streben nach · vorhaben · (sich etwas) zum Programm gemacht haben · (sich etwas) zum Ziel setzen · hinter etwas her sein (ugs.) · sinnen (auf) Anmerkung
Heute noch häufig als Wotverbindung 'auf Rache sinnen', ansonsten in älteren Texten, Bsp.: "Das hatte der junge Hohenstein gehört, und sann auf eine List, wie er seinem Freunde, dem Ritter von Penkun, zu Hilfe kommen könne." (Gerhard Hänsel, Uckermärkische Sagen, zitiert nach uckermark.de zu 'Vierraden').
(geh., veraltend) · trachten (nach) (geh., veraltend) · willens sein (geh.)

es anlegen auf (es angelegt haben auf) Anmerkung
oft im Perfekt: Der soll sich nicht wundern, wenn er was auf die Nase gekriegt hat, der hatte es ja regelrecht darauf angelegt! | warnend: Leg es nicht darauf an! / Ich würde es an deiner Stelle nicht darauf anlegen.
(Hauptform)
· (es) abgesehen haben auf · aus sein auf · (etwas) provozieren · suchen (Streit / die Konfrontation) Anmerkung
Bsp.: Suchst du Streit? Kannst du haben! | Flüchtlingspolitik - Orban sucht Konfrontation mit Merkel (Überschrift in faz.net 26.08.2016)
· (Streit) vom Zaun brechen (fig., variabel) · (etwas) wollen Anmerkung
Bsp.: Er ging keinem Streit aus dem Weg, im Gegenteil, oft wollte er geradezu, dass die Fetzen flogen, auch im wörtlichen Sinn.
· (etwas) nicht anders wollen Anmerkung
Bsp.: Beklag dich nicht, schließlich hast du es nicht anders gewollt.
(ugs.)

behaupten (etwas getan zu haben) Anmerkung
Bsp.: Er behauptet, die ganze Nacht bei seiner Freundin gewesen zu sein.
· ihm zufolge (Amtsdeutsch) · nach seinen Worten Anmerkung
auch: nach meinen / deinen / ihren / unseren / euren / Ihren Worten
· seiner Aussage nach · seiner Aussage zufolge · wie er behauptet Anmerkung
Einschub: Die alte Dame war normalerweise, wie ihr Enkel behauptet hatte, um diese Zeit längst zu Bett gegangen.
· (getan haben) wollen Anmerkung
Bsp.: Er will das so nicht gesagt haben. | Sie will davon nichts gewusst haben.
· nach dem, was er sagt Anmerkung
Betonung auf 'er'; auch 'nach dem, was du sagst / sie sagt / ihr sagt / Sie sagen / sie sagen ...: Nach dem, was dein Nachbar sagt, kann er mit dieser Sache nichts zu tun haben.
(ugs.) · so wie er sagt Anmerkung
Bsp.: Das ganze muss sich, so wie die Zeugen sagen, innerhlbl von wenigen Sekunden abgespielt haben.
(ugs.)

(etwas) haben wollen (Hauptform) · an etwas (heran)kommen wollen Anmerkung
Bsp.: Er wollte an die Dokumente herangekommen, die den Verkauf belegen sollten, aber die lagen unter Verschluss im Tresor irgendeiner Bank. | Journalisten müssen in der Regel nicht preisgeben, wie sie an ihre Informationen gekommen sind.
· an sich bringen wollen · Begehrlichkeiten wecken (floskelhaft, mediensprachlich) · hinter etwas her sein wie der Teufel hinter der armen Seele (Verstärkung) · in seinen Besitz bringen wollen · (sich) interessieren für · interessiert sein an · unbedingt haben wollen · (etwas) wollen Anmerkung
Bsp.: Hermann wollte nur den Benz 'Adenauer', der seit dreißig Jahren in der alten Tenne stand: "Um Haus und Hof könnt ihr anderen euch dann prügeln."
· (sich etwas) an Land ziehen wollen (ugs.) · (sich) etwas unter den Nagel reißen wollen (ugs., fig.) · (sich etwas) grapschen wollen Anmerkung
Bsp.: Sie wollte sich den Pelzmantel ihrer Mutter grapschen, musste aber feststellen, dass das Innenfutter am Rücken von Motten zerfressen war.
(ugs.) · (ganz) heiß sein auf (ugs.) · hinter etwas her sein (ugs.) · (sich etwas) krallen wollen (ugs., salopp) · (etwas) kriegen wollen (ugs.) · scharf sein auf (ugs.) · (sich etwas) schnappen wollen (ugs.) · spitz sein auf (ugs.)

mögen (fälschlich "möchten") Anmerkung
in der Bedeutung 'höfliches Wollen' immer im Konjunktiv 2: ich möchte, du möchtest ...; ein standardsprachlicher Infinitiv 'möchten' existiert nicht
· wollen · wünschen

Klicken Sie auf die Synonyme, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.

Synonym finden zu: