korrekturen.de | Portal für Rechtschreibung

Website-Links

Das Kölsch-Wörterbuch

koelsch.jpg

Das kölsche Grundgesetz sollte bekannt sein, zumindest die ersten drei Paragrafen: §1 Et es wie et es, §2 Et kütt wie et kütt, §3 Et hätt noch immer jot jejange. Was man für Nicht-Kölner etwa übersetzen müsste mit: Sieh den Tatsachen ins Auge, habe keine Angst vor der Zukunft und lerne aus der Vergangenheit.

Unverzichtbar für Zugereiste, aber auch ein Lesevergnügen für Kölner ist das Kölsch-Wörterbuch, welches neben dem Grundgesetz ein ausführliches Verzeichnis von A bis Z kölscher Wörter und Redewendungen bietet.

Während »alles Jode zum Jebootsdag« keine Rätsel aufgeben sollte, mag der Büggelschniggere schon eher erklärungsbedürftig sein: Gemeint ist ein Wucherer, abgeleitet aus dem etwas altmodischen Ausdruck »Beutelschneider«. Die Pflaume ist in Köln eine Prumm, der Pfirsich eine Plüschprumm.

Über das schöne Wörterbuch hinaus bietet die Website kölsche Liedtexte zum Nachlesen und Nachsingen von BAP, Brings, Bläck Fööss, Höhner oder Paveier, und eine Jukebox bringt die kölschen Musikbands via YouTube-Videos in Bild und Klang auf den Monitor. Insgesamt eine Site, die in keiner kölschen Lesezeichen-Sammlung fehlen darf.

Julian von Heyl am 14.10.09 | Kommentare (0) | Visits: 610

Rubrik Website-Links:

An dieser Stelle sammeln wir interessante Links zu Websites, die sich thematisch rund um die deutsche Sprache drehen. Viel Spaß beim Surfen!

Wenn Sie bei neuen Einträgen in der Rubrik »Website-Links« benachrichtigt werden möchten, tragen Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar:

Kommentar

*

*

 Ja  Nein

 Bei Antworten auf meinen Kommentar benachrichtigen


Die mit einem * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Nutzen Sie bitte für Suchanfragen die Wörtersuche rechts oben im Kasten oder das obenstehende Google-Suchfeld. Mit der benutzerdefinierten Google-Suche wird die gesamte Website durchsucht.