korrekturen.de | Portal für Rechtschreibung

Website-Links

An dieser Stelle sammeln wir interessante Links zu Websites, die sich thematisch rund um die deutsche Sprache drehen. Viel Spaß beim Surfen!

Gesellschaft zur Stärkung der Verben

verben.jpgDie »Gesellschaft zur Stärkung der Verben« ist eine Anlaufstelle für schwache und geknochtene Verben aller Sprachen, denen der Weg in die Unregelmäßigkeit erlirchten werden soll. Zum Schutze der von der wachsenden Sprachvereinfachung bedrohten Verben werden hier die mannigfaltigsten Stammformen des deutschen Sprachraums erfunden.

Absicht ist es unter anderem, möglichst viele naturgemäß schwache Verben der deutschen Sprache in ihren Konjugationsformen zu stärken, das heißt, neue, unregelmäßige Stammformen für sie zu erfinden: Ab sofort wird mit gezunkenen Karten gespielt, verwolkene Blumen werden weggeschmissen, Geiger gagen, Vergleiche hanken, man hat sich mit weniger Geld begnogen, der Lehrer schak den Schüler zum Direktor, wir verwandten den verborßenen Algorithmus.

http://verben.texttheater.net

Julian von Heyl am 03.04.13 | Kommentare (0) | Permalink

OpenThesaurus Synonymwörterbuch

OpenThesaurusDer griechischen Wortherkunft nach ist ein Thesaurus eine »Schatzkammer«, im weiteren Sinne ein »Wortschatz«. Heute wird das Wort zumeist zur Bezeichnung eines Synonymwörterbuchs verwendet, mit dessen Hilfe sich sinn- und/oder sachverwandte Wörter aufspüren lassen. Mit zu den besten Verzeichnissen dieser Art zählt das Web-2.0-Projekt OpenThesaurus, ein äußerst umfangreiches Synonymwörterbuch, an dem sich jeder beteiligen kann. Menge und Qualität der Treffer, das schlanke und schnelle Interface und die übersichtliche Aufbereitung der Ergebnisse sorgen dafür, dass es Freude macht, mit diesem Webangebot zu arbeiten.

http://www.openthesaurus.de

Julian von Heyl am 23.11.12 | Kommentare (0) | Permalink

Die Deutschmeisterei

deutschmeisterei.jpgAls »Schreib-Manufaktur mit An- und Absichten zum Umgang mit der deutschen Sprache« will die Deutschmeisterei der Verschluderung der deutschen Sprache entgegentreten. Das Weblog von Michael Lohmann, seines Zeichens langjähriger Journalist und Sprachkenner, der auch die Zeitschrift »Deutscher Sprachkompass« herausgibt, beschäftigt sich kritisch mit Auswüchsen und Entgleisungen der Sprache in den Medien und im öffentlichen Raum und gibt damit auch konstruktive Tipps für eine bessere und bewusstere Verwendung der deutschen Sprache.

http://www.deutschmeisterei.de

Julian von Heyl am 06.11.12 | Kommentare (2) | Permalink

Wortweide

WortweideAls im besten Sinne des Wortes schöngeistiges Projekt hat sich die »Wortweide« ganz der Liebe zum Wort verschrieben. Das Mitmachprojekt versteht sich als Plattform, auf der sich seltene und vom Aussterben bedrohte, aber auch ganz alltägliche Wörter tummeln. In grafisch ansprechender und aufwendiger Weise werden die Wörter vor dem Hintergrund grünen Weidelands in einer Art Assoziationswolke arrangiert und präsentiert. Dabei können die Wörter mit der Maus perspektivisch verschoben oder auch angeklickt werden, um Details oder Kommentare einzusehen.

Nutzer und Mitmacher beim Projekt können nach Registrierung zum einen als »Wortagenten« neue Wörter hinzufügen und zum anderen als »Wortpaten« sogenannte Patenschaften für Wörter übernehmen und diese in sozialen Netzwerken wie Facebook teilen. Bewusst verzichtet die Wortweide hierbei auf einen enzyklopädischen oder gar wissenschaftlichen Anspruch; den Machern geht es vielmehr darum, die Schönheit und Vielfalt der deutschen Sprache ins Bewusstsein der Besucher und Beteiligten zu rücken. Und das ist ihnen ausnahmslos gut gelungen.

http://www.wortweide.de

Julian von Heyl am 14.09.11 | Kommentare (1) | Permalink

Duden-Suche jetzt kostenlos

duden_logo.jpgMit seinem »Vollständigen Orthographischen Wörterbuch der deutschen Sprache« wirkte der Gymnasiallehrer Konrad Duden (1829-1911) wegweisend für eine einheitliche deutsche Rechtschreibung. Auf der sehr schön gestalteten Duden-Homepage finden Sie Informationen zur Geschichte des Dudens, allerlei Kurzweiliges und Wissenswertes zur deutschen Sprache und natürlich Beschreibungen zu allen Print- und Software-Produkten des Verlags Bibliographisches Institut AG.

Update
Darauf hat man lange warten müssen: Mittlerweile ist die Duden-Suche komplett kostenlos. Hierbei spiegelt der durchsuchte Wortschatz nicht 1:1 die Print-Titel, sondern bildet ein eigenständiges Online-Wörterbuch.

http://www.duden.de

Julian von Heyl am 23.05.11 | Kommentare (0) | Permalink

Rheinisches Mitmachwörterbuch

rheinmitmachwoerterbuch.jpgEin hohes Ziel hat sich das »Rheinische Mitmachwörterbuch«, ein Projekt des Landschaftsverbands Rheinland, gesetzt. Angestrebt wird nicht mehr und nicht weniger als »die möglichst vollständige Bestandsaufnahme des umgangssprachlichen Wortschatzes« im Rheinland. An dem interaktiven Online-Wörterbuch können sich alle Rheinländer und Rheinländerinnen beteiligen; das Autorenverzeichnis hat immerhin schon mehr als 700 Einträge. Besonders gelungen: die sorgsam ausgearbeiteten Artikel zum jeweiligen »Wort des Monats«, von »Pittermännchen« (ein kleines Bierfass) über »Ömmes« (etwas Großes) bis zu »uselich« (z. B. »useliches Wetter« = verregnetes Wetter). Ein ambitioniertes und spannendes lexikalisches Projekt.

http://www.mitmachwoerterbuch.lvr.de

Julian von Heyl am 02.05.11 | Kommentare (0) | Permalink

Abkürzungen und ihre Bedeutungen

abkuerzungen.jpgWofür steht eigentlich das Kürzel DVD? »Digital Video Disc«, werden die meisten denken. Falsch. Richtig ist »Digital Versatile Disc«. Und so nebenbei kürzt sich auch die »Deutsche Vereinigung für Datenschutz« so ab. Auf abkuerzungen.de findet sich eine praktische Datenbank, in der man eben das nachschlagen kann: Abkürzungen. Und nebenbei findet sich noch eine Liste gängiger Emoticons. Sehr praktische Sache.

http://www.abkuerzungen.de

Julian von Heyl am 01.02.11 | Kommentare (0) | Permalink

Phrasen.com – Redewendungen Englisch/Deutsch

phrasen.jpgEinen wertvollen Beitrag zur Völkerverständigung liefert das Online-Lexikon Phrasen.com. Alphabetisch geordnet finden sich hier unzählige Phrasen und feststehende Redewendungen aus allen Bereichen des täglichen Lebens in Deutsch und Englisch, wobei sich stets die anderssprachige Entsprechung nachschlagen lässt. Hätten Sie beispielsweise gewusst, dass »mit den Wölfen heulen« sinngemäß am besten übersetzt ist mit »to do in Rome as the Romans do«? Wenn umgekehrt der Engländer »Don't cross your bridges until you come to them« sagt, meint er »Kümmere dich nicht um ungelegte Eier«.

http://www.phrasen.com

Julian von Heyl am 31.01.11 | Kommentare (0) | Permalink

Schweizerisches Idiotikon

idiotikon.jpgDas Schweizerische Idiotikon ist das umfangreichste Regionalwörterbuch im deutschsprachigen Raum; in bislang 15 Bänden dokumentiert es die deutsche Sprache in der Schweiz vom Spätmittelalter bis heute. Bei einem Preis von derzeit 353 € pro Band (!) dürften sich wohl nur wenige das ambitionierte Werk ins Bücherregal stellen; jedoch ist das komplette Wörterbuch auch online zugänglich und durchsuchbar. Ein unverzichtbares Standardwerk für alle, die sich für Entwicklung und Gegenwart des schweizerischen Deutsch interessieren. Übrigens: Der auf den ersten Blick ulkig erscheinende Titel »Idiotikon« ist eine auf griechisch ídios (= eigen, eigentümlich) zurückgehende Wortschöpfung und meint wörtlich ein »Verzeichnis der einer bestimmten Mundart eigenen Besonderheiten«.

http://www.idiotikon.ch

Julian von Heyl am 14.01.11 | Kommentare (0) | Permalink

Deutsche Sprache – Fragen und Antworten

faql.jpgAuf faql.de finden sich unzählige Infos rund um die deutsche Sprache, in liebevoller Kleinarbeit zusammengetragen von Teilnehmern der Newsgroup-Hierarchie de.etc.sprache. Wen also schon immer interessierte, was der genaue Unterschied zwischen »allokieren« und »allozieren« ist, warum es falsch ist, von einer »virtuellen Speicherverwaltung« zu reden (nicht die Verwaltung, sondern der Speicher ist virtuell) oder wie eigentlich der Plural von Kirmes lautet (»Kirmessen«), findet hier eine schier unerschöpfliche Fundgrube des Wissens. Gut ausgesuchte Links zu speziellen Themen wie etwa Etymologie runden die stets aktuelle Seite der Sprachexperten ab.

http://faql.de

Julian von Heyl am 05.09.10 | Kommentare (0) | Permalink

Seite 1 von 2 >>

Wenn Sie bei neuen Einträgen in der Rubrik »Website-Links« benachrichtigt werden möchten, tragen Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein:


Alle Beiträge chronologisch geordnet finden Sie im Archiv.

Nutzen Sie bitte für Suchanfragen die Wörtersuche rechts oben im Kasten oder das obenstehende Google-Suchfeld. Mit der benutzerdefinierten Google-Suche wird die gesamte Website durchsucht.