korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

genehmigen

Synonyme

Passendere Begriffe oder andere Wörter für »genehmigen«: Klicken Sie auf die Suchtreffer, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.
 

absegnen · billigen [☯ Gegensätze: nicht für richtig halten, (seine) Zustimmung verweigern] · einwilligen [☯ Gegensatz: (sich) ablehnend äußern] · erlauben [☯ Gegensatz: verbieten] · (die) Erlaubnis erteilen [☯ Gegensatz: (ein) Verbot aussprechen] · genehmigen · in Kraft setzen Anmerkung
Bsp.: Gesetze werden in Deutschland erst durch die Ausfertigung - also die Unterschrift - des Bundespräsidenten in Kraft gesetzt.
[☯ Gegensatz: abschaffen] · (seinen) Segen geben · (einer Sache) seine Zustimmung erteilen · zustimmen [☯ Gegensatz: nein sagen] · (die) Zustimmung geben · abnicken (ugs.) [☯ Gegensatz: nicht mitziehen] · grünes Licht geben (ugs.) [☯ Gegensatz: stoppen (Pläne, Verfahren, Vorgang)] · (sein) Okay geben (ugs.) · verabschieden (fachspr.) · (sein) Placet geben (geh.) [☯ Gegensatz: (sein) Veto einlegen]

(sich) betrinken · feiern (jugendsprachlich, verhüllend) · (sich) sinnlos betrinken · (viel Alkohol) trinken · (sich) abschießen (ugs.) · (sich einen) ballern (ugs.) · bechern (ugs.) · (sich) besaufen (ugs.) · bürsteln (ugs., österr.) · (sich) die Hucke vollsaufen (ugs.) · (sich) die Kante geben (ugs.) · (sich) einen auf die Lampe gießen (ugs., fig.) · (sich) einen hinter die Binde kippen (ugs., fig.) · (sich) einen zur Brust nehmen (ugs.) · (sich etwas) genehmigen Anmerkung
Bsp.: sich einen / ein paar harte Drinks / zur Feier des Tages etliche Bierchen / zum Feierabend einen Schnaps ... genehmigen
(ugs.) · ins Glas schauen (ugs.) · saufen (ugs.) · süppeln (ugs.) · tschechern (ugs., salopp, ostösterreichisch) · (einen) über den Durst trinken Anmerkung
Bsp.: einige Gläser / ein paar Bier / ein Glas / etliche Schnäpse ... über den Durst trinken
(ugs., variabel) · (einen) verlöten Anmerkung
Vorsicht: Kann platt sexuell auch 'eine Nummer machen' bedeuten.
(ugs., regional) · (sich) volllaufen lassen (ugs.) · zechen (ugs.) · (sich) zulaufen lassen (ugs.) · (sich) zusaufen (ugs.) · (sich) zuschütten (ugs.)

(sich) etwas gönnen Anmerkung
Bsp.: Trotz bereits hoher Verschuldung gönnte sich die Stadt nicht nur einen teuren Museumsumbau; auch eine Philharmonie als Ersatz für das in die Jahre gekommene Konzerthaus wurde errichtet.
(ironisierend) · (sich) (eine Sache) etwas kosten lassen · (sich) etwas leisten · (sich etwas) genehmigen · (Geld) in die Hand nehmen Anmerkung
Bsp.: Für die Gemeinde war die Ausrichtung der Gartenschau ein Vorzeigeprojekt, für das sie bereit war, erhebliche Summen in die Hand zu nehmen.
· (tief) in die Tasche greifen Anmerkung
Bsp.: Wenn du deiner Freundin wirklich was bieten willst, dann würde ich mal tief in die Tasche greifen und sie richtig ausführen, ins Drei-Sterne-Restaurant.
(fig.) · (Geld) locker machen · (sich) den Spaß etwas kosten lassen (ugs.) · (sich etwas) eine Kleinigkeit kosten lassen (ugs.) · (eine) Kleinigkeit springen lassen (positiv iron.) Anmerkung
Bsp.: Ich versteh' nicht, wieso du nicht für die Küche mal 'ne Kleinigkeit springen lässt. Du hast doch schließlich das Geld!
(ugs.) · (etwas) springen lassen Anmerkung
Bsp.: Dieses Jahr hab ich hier meinen vierzigsten, da lass ich mal ordentlich was springen, Freunde.
(ugs.)

Klicken Sie auf die Synonyme, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.

Synonym finden zu: