korrekturen.de | Sprachleben

Sprachleben

Sprach|wörter

Tohuwabohu – ein charmantes Wort und seine Bedeutung

tohuwabohu.jpgTohuwabohu – das klingt ein bisschen wie ein Begriff aus der Welt der Indianer, oder? Man hört dieses Wort ab und zu, kann aber durch dessen Verwendung auch das ein oder andere ratlose Gesicht hervorrufen. Ich finde es charmant: diese fremdländische Anmutung, diese (notgedrungen) häkelige und hakelige Aussprache.

Ich assoziiere damit die Wirren der Kindheit, figurative Ungeordnetheit, sinnbildliche Unordnung; nicht jede dieser Assoziationen rechtfertigt der Wortursprung. Jedenfalls ist dieses Wort einzigartig, seine Synonyme sind nur stark begrenzt sinnverwandt. Jedenfalls auf der assoziativen Ebene.

Tohuwabohu kommt aus dem Hebräischen (tohû wa bohû: wüst und leer, Wüste und Öde) und steht für: (völliges) Durcheinander, Unordnung, Wirrwarr, Wirrnis, Chaos, Gewirr.

Sprache lebt von Vielfalt und Lebhaftigkeit. Vielleicht vermag es sie ein ganzes Stück bunter zu machen, wenn man sich manches Mal vor Augen ruft, was sie eigentlich für ein gewaltiges Tohuwabohu ist!

Ruwen Schwerin am 11.11.10 | Kommentare (0) | Visits: 13404

Rubrik Sprach|wörter:

Ohne Wort kein Satz. Ohne Wörter keine Sprache. Wie schön, dass die Sprache, im übertragenen Sinne, ein großer Wortschatz ist. Leider verschwinden schöne Wörter da, wo andere, vorerst fremde kommen. Anglizismen, veraltete Ausdrücke, Jugendsprache und befremdliche Wortschöpfungen – auch in ihren kleinsten Teilen kann Sprache begeistern oder entfremden. Doch auch hier: Ein zweiter Blick lohnt sich fast immer ...

Wenn Sie bei neuen Einträgen in der Rubrik »Sprach|wörter« benachrichtigt werden möchten, tragen Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar:

Kommentar

*

*

 Ja  Nein

 Bei Antworten auf meinen Kommentar benachrichtigen


Die mit einem * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Nutzen Sie bitte für Suchanfragen die Wörtersuche rechts oben im Kasten oder das obenstehende Google-Suchfeld. Mit der benutzerdefinierten Google-Suche wird die gesamte Website durchsucht.