korrekturen.de | Portal für Rechtschreibung

Cartoons

Es bleibt alles beim Alten

»Von Zeit zu Zeit seh’ ich den Alten gern« – das Zitat aus Goethes Faust ist zum geflügelten Wort geworden: Der stets verneinende Geist Mephisto spricht hier in gönnerhafter Weise von niemand anderem als Gott. Bedienen wir uns in neuer Rechtschreibung Wendungen wie Es bleibt alles beim Alten, ist hingegen eher selten Gott gemeint – und zumeist auch keine andere Person. Dass eine solche Deutung jedoch grundsätzlich möglich ist, stellt unser neuer Cartoon in absichtlich missverständlicher Weise dar.

Es bleibt alles beim Alten
Cartoon © Nico Fauser

Nach alter Rechtschreibung gab es hier kein Vertun, es hieß: »Es bleibt alles beim alten«, wenn man aussagen wollte, dass alles wie gehabt bleibt. Den neuen Regeln nach liegt hier jedoch ein Substantiv vor, nämlich: das Alte. Ebenso können wir alles beim Alten lassen, wenn wir nichts ändern wollen, oder am Alten hängen, wenn wir nostalgisch veranlagt sind. Zumindest in einem Punkt kommt uns die neue Rechtschreibung entgegen: Musste früher stets entschieden werden, ob mit Alt und Jung die alte und die junge Generation gemeint war (dann Großschreibung) oder einfach ein Synonym für jedermann vorlag (dann Kleinschreibung), wird die Wendung heute in beiden Bedeutungen großgeschrieben.

Schon nach alter Rechtschreibung großgeschrieben wurde der Älteste – etwa in dem Satz: »Mein Sohn ist der Älteste in seiner Klasse.« Jedoch gilt Kleinschreibung, wenn das Wort adjektivisch verwendet wird: »Er ist der älteste meiner Söhne.« Denn das heißt nichts anderes als: »Er ist mein ältester Sohn.« Dieser Sohnemann mag von seinem Vater dann wieder als mein alter Herr sprechen – oder aber mein Alter Herr, wie es der Duden empfiehlt. Wobei es dann meist bei mein Alter bleibt …

Julian von Heyl am 17.11.11 | Kommentare (0) | Visits: 12010

Rubrik Cartoons:

In unserer Rubrik »Cartoons« widmen wir uns den eher belustigenden Aspekten der neuen Rechtschreibung, indem wir in Zusammenarbeit mit dem Cartoonisten Nico Fauser knifflige Zweifelsfälle unter ganz neuen Blickwinkeln visualisieren.

Wenn Sie bei neuen Einträgen in der Rubrik »Cartoons« benachrichtigt werden möchten, tragen Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar:

Kommentar

*

*

 Ja  Nein

 Bei Antworten auf meinen Kommentar benachrichtigen


Die mit einem * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Nutzen Sie bitte für Suchanfragen die Wörtersuche rechts oben im Kasten oder das obenstehende Google-Suchfeld. Mit der benutzerdefinierten Google-Suche wird die gesamte Website durchsucht.