korrekturen.de | Portal für Rechtschreibung

Nachgefragt

von überallher / von überall her

Nicht jede Schreibweise ist auf das Genaueste festgelegt: Ob Tiere von überall herkommen oder von überallher kommen, ist eher eine Frage des Standpunkts als der Rechtschreibung.

Frage:
Einmal wieder habe ich eine Frage an Sie, es geht um ein Abgrenzungsproblem. Im Duden Band 1 kann man unter dem Eintrag »überallher« lesen:

überallher; aber von überall her.

Im Deutschen Universalwörterbuch finde ich aber unter »überallher« die Beispiele »Die Tiere kamen plötzlich von überallher« und »von überallher Hafer einkaufen«. Unter »überall« ist dann wiederum das Beispiel »von überall her kommen« zu lesen, was meiner Meinung nach im Widerspruch zum obengenannten Beispiel mit den Tieren steht. Müsste hier nicht »von überallher kommen« (oder, wennschon, dennschon, »von überall herkommen«) richtig sein?

Sie sehen mich ein wenig verwirrt. Mir ist ehrlich gesagt unklar, wie die Abgrenzung von »von überallher« zu »von überall her« funktionieren soll bzw. ob es überhaupt eine Abgrenzung gibt. Konkret habe ich hier in einem kunsthistorischen Text folgende Textstelle:

»Das Femme-fatale-Fieber brach aus! Dämonische Frauen blickten einen von überall her an.«

Getrennt oder zusammen? Dem Duden konnte ich das nicht eindeutig entnehmen ....
Julian von Heyl, korrekturen.de

Antwort:
Die Inkonsistenz in den Duden-Werken ist natürlich ärgerlich, aber sie zeigt, was Sie schon vermutet haben: Die Abgrenzung dürfte offener sein, als es der Eintrag im Duden 1 erkennen lässt. Das amtliche Wörterverzeichnis gibt jedenfalls keine klare Auskunft, denn die Tatsache, dass es dort nur ein Stichwort »überall« gibt, sagt noch nicht, dass es die Zusammensetzung »überallher« nicht geben dürfe.

Ihr konkreter Fall steht zunächst einmal im Einklang mit dem Duden-Eintrag, und ich wüsste nicht, warum diese Getrenntschreibung falsch sein sollte. Letztlich kann die Entscheidung, ob man »sie sind von überall hergekommen« oder »sie sind von überall her gekommen« oder »sie sind von überallher gekommen« schreibt, vielleicht auch sehr feine Bedeutungsunterschiede transportieren. Nach meinem Sprachempfinden betont »von überall hergekommen« den Aspekt des eigenen Standorts, während »von überallher gekommen« die vielen Richtungen etwas stärker hervorhebt. Und »von überall her gekommen« könnte dann nach meiner Ansicht eine eher neutrale Mittellage kennzeichnen.

Das ist aber, wie gesagt, eine recht subjektive Einschätzung und keine Festlegung im Sinne von korrekt oder inkorrekt.
Dr. Werner Scholze-Stubenrecht, Leiter der Dudenredaktion

Julian von Heyl am 13.03.08 | Kommentare (0) | Visits: 193

Rubrik Nachgefragt:

Auch die Fachliteratur hilft nicht mehr weiter? Wir haben nachgefragt und kompetente Antwort erhalten: Die Dudenredaktion klärt für uns grammatische und orthografische Zweifelsfälle der deutschen Sprache. Unser Tipp: Schnelle Telefonauskunft erhalten Sie bei der Duden-Sprachberatung.

Wenn Sie bei neuen Einträgen in der Rubrik »Nachgefragt« benachrichtigt werden möchten, tragen Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar:

Kommentar

*

*

 Ja  Nein

 Bei Antworten auf meinen Kommentar benachrichtigen


Die mit einem * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Nutzen Sie bitte für Suchanfragen die Wörtersuche rechts oben im Kasten oder das obenstehende Google-Suchfeld. Mit der benutzerdefinierten Google-Suche wird die gesamte Website durchsucht.