korrekturen.de | Portal für Rechtschreibung

Kurz erklärt

Worte oder Wörter?

Geht es um den Plural von Wort, muss sich die Sprachgemeinde mit gleich zwei Pluralformen herumschlagen: die Worte oder die Wörter. Diese sind keineswegs austauschbar, sondern unterscheiden sich vom Sinn her. Speziell bei Komposita fallen diese Unterscheidungen oft diffiziler und subtiler aus, als es zunächst den Anschein hat.

Den Plural Wörter nutzt man immer dann, wenn das einzelne Wort, gewissermaßen das Buchstabengefüge, im Vordergrund steht: Dieser Satz hat fünf Wörter. Es überrascht nicht, dass entsprechend alle Komposita, die sich grammatisch oder lexikalisch auf Wort beziehen, diese Pluralendung aufweisen: Hauptwörter, Fremdwörter und Reimwörter; aber auch Lieblingswörter, Modewörter und Passwörter.

Beim Plural Worte steht hingegen der Sinngehalt im Vordergrund. Komposita mit dieser Endung beziehen sich in der Regel auf zusammenhängende Textstellen, Äußerungen oder Phrasen: Bibelworte, Mahnworte und Zauberworte; aber auch Ehrenworte, Widerworte, Grußworte und Nachworte.

plural-wort-worte.jpg
Unsere grafische Übersicht listet gängige Zusammensetzungen auf.

Nun kann ein und dasselbe Wort im Sinne einer Äußerung, aber auch im Sinne des lexikalischen Wortes verstanden werden. Es nimmt daher nicht wunder, dass bei einer Reihe von Zusammensetzungen – je nach Kontext und Lesart – beide Pluralformen möglich sind. Ein prominenter Vertreter dieser Klasse ist das Schimpfwort: Geht es um das, was es transportiert, nämlich die Beschimpfung, neigt man eher zum Plural Schimpfworte, sind hingegen die einzelnen Wörter gemeint, sprechen wir von Schimpfwörtern.

Eine kleine, aber interessante Untergruppe bei den Formen mit doppeltem Plural bilden diejenigen Wörter, bei denen sich der Plural -worte von der üblichen Form -wort / -wörter gewissermaßen emanzipiert und abgekoppelt hat: So sprechen wir vom Kosewort, Plural Kosewörter, wenn es um Wörter geht, mit denen wir zärtliche Gefühle ausdrücken. Hingegen sprechen wir Koseworte, wenn wir in zärtlicher Weise zu jemandem reden und dabei Kosewörter nutzen. Formal liegt hier ein Pluraletantum (Wort, das nur im Plural vorkommt) vor, da sich Koseworte zwar von Kosewort ableitet, aber in der vorliegenden Bedeutung eine Singularform nicht sinnvoll ist.

Es liegt auf der Hand, dass die Abgrenzung, welche Pluralform nun richtig ist, nicht immer ganz trennscharf verläuft. Im Zweifelsfall ist man aber mit dem weitaus häufiger vorkommenden Plural -wörter meistens auf der sicheren Seite.

Aus unserer Flexionsdatenbank haben wir eine kleine Liste generiert, die gängige Komposita mit dem Grundwort Wort aufführt und hierbei die oben erörterten Unterscheidungsmerkmale grafisch berücksichtigt: Komposita mit Plural Worte/Wörter.

Julian von Heyl am 17.05.17 | Kommentare (2) | Visits: 594

Rubrik Kurz erklärt:

Die deutsche Sprache ist gespickt mit Fallstricken. Hier gehen wir auf ausgewählte Problemfälle ein und liefern kurze Erklärungen und Definitionen zu Schreibweise, Grammatik und praktischer Anwendung.

Wenn Sie bei neuen Einträgen in der Rubrik »Kurz erklärt« benachrichtigt werden möchten, tragen Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Kommentare

1  Pfeifer

Finde dies eine super hompage.
Endlich mal uebersichtlich dargestellt (unterrichte in Japan deutsch, sorry Umlaute haben wir hier leider nicht auf der Tastatur) und schnell abrufbar, was denn nun gilt nach neuer Rechtschreibereform.
Weiter so und viel Erfolg.

Geschrieben von Pfeifer am 22.05.17 00:04

2  Julian von Heyl

@Pfeifer
Danke für das tolle Lob!

Geschrieben von Julian von Heyl am 23.05.17 08:04

Schreiben Sie einen Kommentar:

Kommentar

*

*

 Ja  Nein

 Bei Antworten auf meinen Kommentar benachrichtigen


Die mit einem * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Nutzen Sie bitte für Suchanfragen die Wörtersuche rechts oben im Kasten oder das obenstehende Google-Suchfeld. Mit der benutzerdefinierten Google-Suche wird die gesamte Website durchsucht.