korrekturen.de | Korrektorat und Lektorat

gehen

Synonyme

Passendere Begriffe oder andere Wörter für »gehen«: Klicken Sie auf die Suchtreffer, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.
 

auf und davon gehen · davonziehen · (sich) entfernen · entfleuchen (scherzhaft, literarisch) · plötzlich weg sein · verschwinden Anmerkung
Bsp.: Keiner da. Komm, wir verschwinden.
· weggehen · (sich) zurückziehen · abdackeln (ugs.) · abdampfen (ugs.) · abhauen (ugs.) · abschieben Anmerkung
oft auffordernd (Schieb ab!) oder mit Artergänzung: er schob mit hängenden Schultern / zufrieden grinsend / wutschnaubend ... ab
(ugs.) · abschwirren (ugs.) · abziehen (ugs.) · abzischen (ugs.) · (sich) davon machen (ugs.) · gehen Anmerkung
Bsp.: Willst du schon gehen? Bleib doch noch!
(ugs.) · (sich) in Luft auflösen (ugs.) · (sich) rausscheren Anmerkung
z.B. in der Aufforderung, einen geschlossenen Raum zu verlassen: Scher dich raus!
(ugs.) · (einen) Rückzieher machen (ugs.) · (sich) schleichen (ugs., süddt.) · (sich) selbständig machen Anmerkung
Bsp.: Heute Morgen waren es noch 54 Schafe, jetzt sind noch 52 da, da müssen sich wohl zwei unterwegs selbständig gemacht haben, die muss ich jetzt suchen gehen.
(ugs., ironisch) · (sich) absentieren (geh., veraltend) · enteilen (geh.) · fortstreben (geh.) · (sich) retirieren Anmerkung
militärisch oder ironisch, gelegentlich reflexiv: "Er retirierte sich incognito in eine Vorstadt von Paris." (hegel.abcphil.de/html/descartes.html)
(geh., veraltet) · (sich) von dannen machen (geh., veraltend, literarisch)

den Wohnort wechseln · den Wohnsitz wechseln · dislozieren (schweiz.) · eine neue Bleibe bekommen (Behörde o.ä.) Anmerkung
Bsp.: Die Beratungsstelle der Caritas bekommt eine neue Bleibe.
· (irgendwohin) gehen Anmerkung
Bsp: "Aus beruflichen Gründen ging sie für drei Jahre nach London."
· übersiedeln · umsiedeln · umziehen · zügeln (schweiz.)

funktionieren · funktionuckeln (ugs.) · funzen Anmerkung
Ugs. Verkürzung zu 'funktionieren', zumeist nur in 3. Person Singular gebraucht: Etwas funzt.
(ugs.) · gehen Anmerkung
Bsp.: "Wieso geht mein Internet nicht mehr?"
(ugs.) · klappen (ugs.) · laufen (ugs.) · (es) tun Anmerkung
Ich denke, das ist gemeint: Die alte Kaffeemaschine tut's noch (und nicht: tut noch) - oder gibt es eine regionale Umgangssprache, wo man sagen kann 'Die Maschine tut noch.' ?
(ugs.)

(gesundheitlich) belasten · belastend sein (für) · gehen (auf) Anmerkung
Bsp.: Den wenigsten ist bewusst, dass auch Bügeln auf den Rücken geht.
· in Mitleidenschaft ziehen · (jemandem) schlagen auf Anmerkung
Bsp.: jemandem aufs Herz schlagen | Das hättest du besser nicht erzählen sollen, Nachrichten wie diese schlagen mir auf die Konzentration. | Das Wetter schlägt mir auf den Kreislauf.

andauern · anhalten · aufrechterhalten werden · dauern · fortbestehen [☯ Gegensatz: abreißen] · fortdauern · fortgesetzt werden · nicht aufhören · nicht nachlassen · ungebrochen sein · von Dauer sein · währen · (so) gehen Anmerkung
Bsp.: Wie lange ging das so mit diesen unbezahlten Überstunden? | Das ging eine ganze Weile so mit den beiden.
(ugs.) · weitergehen (ugs.) [☯ Gegensatz: abreißen] · fortwähren (geh.)

zu Fuß gehen Anmerkung
Bsp.: Soll ich dich mitnehmen? - Nein danke, ich möchte lieber zu Fuß gehen.
(Hauptform) [☯ Gegensatz: fahren]
· einen Fuß vor den anderen setzen · gehen · laufen · latschen (ugs., salopp) · zu Fuß laufen (ugs.)

(seinen) Abschied nehmen · ausscheiden · (sein) Bündel schnüren (fig.) · (sein) Büro räumen Anmerkung
Bsp: Der SPD-Abgeordnete Florian Wahl räumt sein Büro (stuttgarter-zeitung.de)
· (den) Dienst quittieren · (den) Job an den Nagel hängen (fig.) · künden (schweiz.) · kündigen · (seine) Kündigung einreichen · (eine) neue Herausforderung suchen (Bewerbungssprache) · seinen Hut nehmen (fig.) · (ein Unternehmen) verlassen · was Besseres finden · aufhören (bei) Anmerkung
Bsp: "Nach zehn Jahren hörte er bei Siemens auf."
(ugs.) · (den) Bettel hinschmeißen (ugs.) · das Handtuch werfen (ugs., fig.) · gehen (ugs.) · (den Kram) hinschmeißen (ugs.) · in den Sack hauen (ugs., fig.) · (sich) was anderes suchen (ugs.) · weggehen (ugs.)

in Betracht kommen · in Frage kommen · infrage kommen · machbar sein · möglich sein · zur Debatte stehen · zur Diskussion stehen · drin sein (ugs.) · gehen Anmerkung
Bsp.: Geht das jetzt mit dem Termin nächsten Donnerstag, oder musst du doch deine Tochter wegbringen? - Nein, geht, die fährt mit den Eltern einer Schulfreundin.
(ugs.) · (sich) machen lassen Anmerkung
Beispiel: "Ja, das ließe sich machen."
(ugs.)

sterben (Hauptform) [☯ Gegensatz: geboren werden] · ableben · abtreten (fig.) · (die) Augen für immer schließen · aus dem Leben scheiden (fig.) · dahinscheiden (verhüllend) · das Zeitliche segnen · davongehen (fig.) · den Tod erleiden · entschlafen (fig., verhüllend) · erlöschen · fallen (militärisch) · gehen Anmerkung
Standardformulierung von Hospiz-Mitarbeitern, Altenpflegern, Sterbebegleitern u.ä.
(verhüllend) · in den letzten Zügen liegen Anmerkung
auch ironisch für Gegenstände, die 'den Geist aufgeben': 'mein alter Drucker liegt in den letzten Zügen.'
· in die ewigen Jagdgründe eingehen · (jemandes) letztes Stündlein hat geschlagen · (die) Reihen lichten sich Anmerkung
Bsp.: die Reihen der Mitglieder haben sich in den letzten Jahren stark gelichtet = es sind viele von den Älteren 'weggestorben'
(fig.) · sanft entschlafen (verhüllend, fig.) · (jemandem) schlägt die Stunde · sein Leben aushauchen · sein Leben lassen · seinen Geist aushauchen · seinen letzten Gang gehen (fig.) · über die Klinge springen (lassen) (salopp) · uns verlassen (verhüllend) · verdämmern · verscheiden · versterben · von der Bühne des Lebens abtreten (fig.) · von uns gehen (fig.) · wegsterben Anmerkung
= 'einer nach dem anderen', oder 'ganz plötzlich' sterben, Bsp.: Meine Versuche, Chinesisch zu lernen, standen unter keinem guten Stern; drei Lehrer sind mir dabei in zwei Jahren weggestorben.
· dahingerafft werden (von) (ugs.) · den Geist aufgeben (ugs.) · dran glauben (müssen) (ugs.) · in die Grube fahren (ugs., fig.) · ins Gras beißen (ugs., fig.) · (seine) letzte Fahrt antreten (ugs., fig.) · (den) Löffel abgeben (ugs., fig., salopp) · seinen Geist aufgeben (ugs.) · dahingehen (geh., verhüllend) · vor seinen Richter treten (geh., fig.) · vor seinen Schöpfer treten (geh., fig.) · (den) Weg allen Fleisches gehen (geh.)

im Sterben liegen (Hauptform) · es bald hinter sich haben · (bald) gehen · (es) geht zu Ende (mit jemandem) · in den letzten Zügen liegen · mit dem Tode kämpfen · (jemandes) Tage sind gezählt · (jemandem) wachsen schon Flügel

(jemanden etwas) angehen Anmerkung
Bsp.: Ich finde, wenn dein Freund ohne dich tanzen geht, dann geht dich das sehr wohl etwas an.
· (sich) auf jemanden beziehen · (jemanden) betreffen · für jemanden bestimmt sein · für jemanden gedacht sein · (um jemanden) gehen (es) Anmerkung
Bsp.: Ich würde mich an deiner Stelle auf das Meeting morgen gut vorbereiten. Unter TOP 5 geht es da um deine Person.
· (jemandem) gelten · (auf jemanden) gemünzt sein · (mit jemandem) zu tun haben

(ganz) akzeptabel sein · einigermaßen sein (ugs.) · gehen (es geht / es ging) Anmerkung
Bsp.: Na, wie war das Essen diesmal? - Ging so, woll'n mal so sagen: hätte schlimmer sein können...
(ugs.) · nicht schlecht (sein) (ugs.) · nicht zu verachten sein Anmerkung
untertreibend für 'eigentlich ganz gut'
(ugs.) · (ganz) okay sein (ugs.)

(irgendwohin) gehen Anmerkung
'gehen' lässt sich durch beliebige Fortbewegungsarten austauschen (in die Stadt laufen, zum Park spazieren, zur Bar tänzeln ...); Bsp. mit 'gehen': zur Schule gehen, zu Aldi gehen, zur Polizei gehen, ins Lager gehen, nach oben gehen
(Hauptform, variabel)
· (sich) begeben (nach / zu ...) · (sich) bewegen (nach / zu ...) · (sich) hinbegeben · hingehen Anmerkung
Bsp.: Ich werde da nicht hingehen, das lohnt sich nicht für mich.
· (sich) bemühen (nach / zu ...) Anmerkung
Bsp.: Ich fände es nicht schlecht, wenn Sie sich vielleicht mal ins Lager bemühen könnten, vielleicht haben Sie ja doch noch etwas in meiner Größe da.
(geh.) · (sich) hinbemühen (geh.) · (sich) verfügen (nach / zu ...) Anmerkung
Bsp.: "Hierauf verfügte sich der Prinz nach Paris und eilte auf die Nachricht von dem Tode seines Vaters nach Dessau zurück." (Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 2. Leipzig 1838., S. 734)
(geh., Amtsdeutsch, altertümelnd)

(an jemanden) gehen · (jemandem) zugeschlagen werden

(irgendwie) funktionieren Anmerkung
Bsp.: Kannst du mir mal zeigen, wie da hier mit dm Ticketautomaten funktioniert? | Das funktioniert so nicht, du musst erst deine PIN eingeben.
· (irgendwie) gehen Anmerkung
Bsp.: Wenn du dein Fahrrad hier im Parkhaus parken willst, geht das so; Du musst zuerst ... | Wir hatten ein Zusatzmodul fürs Navi gekauft, aber das ist in Moldawien nicht gegangen.

anstrengend sein (für) · ermüden lassen · gehen (in) Anmerkung
Bsp.: Die vollen Eimer mussten zwei Kilometer getragen werden. Ich kann dir sagen, das ging voll in die Arme!
(ugs.)

Klicken Sie auf die Synonyme, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.

Synonym finden zu: